Vodafone rüstet 5G auf: bis 1 Gigabit/s in Kürze

MobilfunknetzNach der Genehmigung der Bundesnetzagentur die ersteigerten 5G Lizenzen im 3,5 GHz Bereich nun nutzen zu dürfen, rüstet Vodafone sein 5G Netz auf, sodass Kunden statt we bisher mit bis zu 500 MBit/s bald mit bis zu 1 Gigabit/s das 5G Netz nutzen können. Zunächst werden bereits vorhandene 5G Stationen in aktuell 50 Orten aufgerüstet, neue Stationen werden ohnehin gleich mit der bestmöglichen Leistung aufgebaut. Zuerst profitieren Nutzer in Düsseldorf, Stuttgart, Dortmund, Karlsruhe, Frankfurt am Main oder Mainz von der schnelleren Übertragung, laut Vodafone noch diese Woche.

Aktuell erreicht Vodafone wohl gut 500.000 Menschen mit 5G, Endes Jahres werden 10 Millionen angestrebt und bis Ende 2021 soll das 5G Netz dann für 20 Millionen verfügbar sein. Entsprechende Hardware und Tarife natürlich vorausgesetzt.

Im Optimalfall kann man so dank des neuen Vodafone CableMax 1000 Tarif mit bis zu 1 Gigabit im heimischen Heimnetz surfen und dann nahtlos weiter mobile mit bis zu 1 Gigabit/s. Während im Mobilfunkbereich sicherlich größere Ballungszentren schneller von der neuen 5G Technik profitieren werden, hängt es bei der Versorgung mit schnellem Kabel-Internet primär davon ab, ob Kabel in der eigenen Straße verlegt ist, was durchaus auch in vielen kleineren Orten möglich ist.

Persönlich lebe ich in einer Kleinstadt im eher ländlichen Nordhessen und es sind immerhin per Vodafone-Kabel (ehemals UnityMedia) 1 Gigabit/s sowie bis zu 400 MBit/s per LTE (4G) möglich, also durchaus zufriedenstellend. Aber ein paar kleinere Nachbarorte kann das natürlich schon wieder ganz anders aussehen. Aber auch eine Großstadt garantiert ja nicht immer in jedem Winkel optimales Internet.

Quelle: Vodafone Newsroom

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: