Steuererklärung 2021 – mit bewährter Software sicher und zeitsparend

Büro Beleuchtung Arbeitsplatz

© goodluz – Fotolia.com

Die Steuererklärung 2021 steht so langsam wieder auf dem Plan. Zwar hat der Gesetzgeber die Abgabefristen mittlerweile deutlich verlängert, aber dennoch lohnt es, die Steuererklärung zügig anzugehen und abzugeben. Erstens, weil man das Thema dann einfach erledigt hat und nicht im Sommer mit dem Thema kämpfen muss, wo man seine Zeit lieber draußen verbringt. Zum anderen bedeutet die Angabe der Steuererklärung ja auch mitunter, dass man auf eine Steuerrückzahlung hoffen kann. Nicht immer, aber gerade Beschäftigte doch häufig. Es lohnt also, das Thema Steuererklärung auch in 2022 zügig anzugehen.

Bewährter Klassiker für die Steuererklärung: WISO Steuer – zuverlässig und informativ

Der Klassiker für die Steuererklärung auch in 2022 dürfte für viele nach wie vor WISO Steuer sein. Das Programm ist bewährt, es ist zuverlässig, bietet praktisch alle Funktionen, die man benötigt und es ist im Wesentlichen benutzerfreundlich. Hier und da kann man sich in dem mächtigen Steuerklärungsprogramm durchaus auch mal verlieren, aber mit ein wenig Beschäftigung klappt es dann doch. In vielen Fällen sind es ja auch sich Jahr für Jahr sich wiederholende Einträge, sodass man sich immer auch an dem orientieren kann, was man im letzten Jahr gemacht hat. Selbstverständlich sollte man natürlich Gesetzesänderungen beachten, aber genau deswegen lohnt ja auch ein umfassendes bewährtes gutes Programm wie WISO Steuer, welches neben den Funktionen eben auch alle notwendigen Hilfen und Informationen liefert und in der Regel Steuernachzahlung oder Erstattungen auch recht zuverlässig berechnet. Der einzige leichte Kritikpunkt an einer Seite ist, dass das Programm etwas zäh ist, selbst auf einem neuen Rechner. Uralt sollte das eigene Notebook also aber besser nicht sein.

Man könnte auch knausern bis Discounter einem irgendwelche 5 Euro Software anbieten. Oder man nutzt ein sicheres bewährtes Programm jetzt und genießt dann den Sommer. Muss jeder für sich wissen, aber meines Erachtens ist dies an der falschen Stelle gespart.

ABO – Frage bei WISO Steuer nicht relevant

WISO Steuer Sparbuch 2022Ein Programm wie eine Steuerklärungssoftware und so auch WISO Steuer muss man ohnehin jedes Jahr neu kaufen, alleine wegen der Aktualität. Daher spielt eine Abo-Frage hier keine Rolle. Ob man WISO Steuer nun mit Aktualitätsgarantie kauft oder jedes Jahr einzeln neu, muss jeder für sich entscheiden. Persönlich habe ich die WISO Steuer Abo-Version, weil dann bereits zu einem frühen Zeitpunkt die Software ohne Aufwand geliefert wird, der Preisunterschied zu Shop-Preisen nur noch gering ist und man zudem ein paar wertvolle Extras wie das Steuer-Magazin mit wertvollen Tipps und Neuerungen bekommt.

Es gibt Sachen, wo man knausern kann und es Sachen, wo man auf Qualität setzen sollte und nicht auf ein paar Cent sparen. Eine gute Steuersoftware gehört da sicher dazu. Spart auch Lebenszeit.

WISO Steuer gibt es in verschiedenen Ausführungen, vor allem eine Version für Arbeitnehmer und eine für Selbstständige bzw. Freiberufler. Letztere beinhaltet alles, was auch die Arbeitnehmerversion hat plus alles, was ein Selbstständiger extra braucht, also Umsatzsteuerklärungen, EÜR usw. In überschaubaren Fällen könnte man theoretisch auch damit alle Einnahmen, Ausgaben etc. erfassen, allerdings eben nur in einfachen Fällen. Es ist eben vor allem eine Software, um Steuererklärungen jeder Art zu erfassen und abzugeben.

Für geschäftliche Anwender: die Online-Buchhaltung sevDesk

sevDesk - Online-Buchung und Rechnungen erstellenDaher ist es für Selbstständige, Freiberufler, Unternehmen ohnehin, sinnvoll eine gute spezialisierte Buchhaltungssoftware über das Jahr hinweg zu nutzen, mit der ja dann auch Rechnungen, Mahnungen, Lieferscheine usw. ausgestellt werden können. Eine solche Software dient aber auch dazu den finanziellen Überblick zu behalten und man auch mit dieser Steuererklärungen wie die Umsatzsteuer oder EÜR übermitteln, allerdings vor allem also in Bezug auf die geschäftliche Tätigkeit. Eine Steuersoftware, sofern man nicht ohnehin alles auf einen Steuerberater auslagert wie WISO Steuer oder eine andere, wird man für den privaten Teil also immer noch benötigen.

Empfehlenswert für den geschäftlichen Einsatz ist eine Software wie das funktionsreiche und bedienerfreundliche sevDesk, die auch Schnittstellen für Steuerberater beinhaltet. Aber auch ohne kann man bis zu einer gewissen Grenze hiermit seine Buchhaltung inklusive Rechnungswesen elegant umsetzen. Geschieht dies regelmäßig erleichtert dies dann auch die Abgabe von Steuererklärungen.

Auch andere Kombination sind denkbar für die Steuererklärung

Man kann selbstverständlich auch andere Kombinationen außer sevDesk und WISO Steuer wählen, denn auch andere Anbieter und Entwickler bieten hier gute Lösungen, ich kann aber nur empfehlen, was ich auch selber nutze und kenne. Mit den beiden Lösungen sevDesk für den geschäftlichen Einsatz und WISO Steuer für alles rund um die Steuererklärungen fährt man aber auf jeden Fall gut.

Unabhängig davon, welche Lösung man persönlich bevorzugt, so lohnt es auf jeden Fall auf Qualität zu setzen und es lohnt fast immer, auch bei großzügigen Abgabefristen, das Thema zügig hinter sich zu bringen.

Wichtig: Bei allen Arbeiten in seinem Office sollte man nicht nur auf die richtige Software und Hardware achten, sondern der eigenen Gesundheit zuliebe auch auf die richtige Ergonomie beim Sitzen.

Werbung & Infos:

WISO Grundsteuer-Erklärung 2022


Verwandte Themen: