Amazon Kindle jetzt auch in deutsch

Neuigkeiten gibt es von Amazon. Zum einen steht nun der Kindle eBook Reader auch mit deutscher Benutzerführung zur Verfügung, und dies für weniger als 100 Euro, zum anderen gibt es erste Details zu Amazon Tablet PC, mit dem Namen Amazon Kindle Fire.

Vorweg: interessante, günstige Angebote, aber mit Einschränkungen.

Amazon bietet den Kindle jetzt auch in deutsch an, und dies zu einem sehr günstigen Preis von Euro 99.-. Ausgeliefert wird das Gerät ab 12. Oktober, man kann es aber bereits vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt in der Reihenfolge des Bestelleingangs.

Produktmerkmale: Amazon Kindle mit deutscher Benutzerführung

  • 170 Gramm leicht
  • 18% kleiner bei gleicher Display-Größe von 15 cm – Taschenformat
  • Speicherplatz für bis zu 1400 Bücher
  • E Ink-Display – lesen wie auf echtem Papier
  • Integriertes Wi-Fi – jedes Buch innerhalb von 60 Sekunden herunterladen
  • Riesige Auswahl an Büchern (> 800.000-) in deutscher und englischer Sprache, Tausende kostenloser Klassiker
  • Deutsche Menüführung
  • Integriertes Wörterbuch
  • Unterstützt Lesezeichen und Anmerkungen (nützlich z.B. für Schüler und Studenten)
  • Unterstützt PDF
  • Kostenloses Speichern der heruntergeladenen Werke in der Cloud
  • Akkulaufzeit bis zu einem Monat
  • anpassbare Schriftarten

Unzweifelhaft ein interessantes und auch sehr günstiges Angebot, wobei ich aber leider nichts über die direkte Unterstützung des ePub Formates gefunden habe, was dann doch ein gewisser Nachteil wäre.

Amazon Tablet Alternative – Kindle Fire

Jetzt warten wir dann nur noch auf das Amazon Tablet, mit dem Namen Amazon Kindle Fire, welches zumindest in den USA für wahrscheinlich 199.- US$ auf den Markt kommen soll, vermutlich noch vor Weihnachten. Ausgestattet mit einem von Amazon weiter entwickelten Android (von Google Anwendungen wohl keine Spur), aber wohl ohne eingebaute Kamera und ohne Mikrofon, könnte dieses Gerät alleine wegen der Marktmacht von Amazon und des sehr günstigen Preises ein echter iPad Killer werden. Dabei muss man sich aber wohl auch mit einem 7“ Display begnügen. Das Gerät arbeitet mit einem DualCore-Chipsatz, hat aber auch nur 8 Gbyte internen Speicher. Zu vermuten ist aber, dass es sich qualitativ um ein ganz gutes Gerät handeln könnte. Zumindest in den USA hat man mit dem Gerät dann auch Zugriff auf die diversen Inhalte von Amazon, also Filme/Serien, MP3s, Bücher und einem eigenen App-Store, in Deutschland würde sich im Moment das Angebot noch auf den Kindle Store und MP3s beschränken, aber durchaus möglich, dass dies dann auch in Deutschland bald ausgebaut wird, ein Erscheinungstermin, ab wann das Gerät in Deutschland verfügbar sein wird, gibt es aber noch nicht.

Fazit

Sicherlich haben beide Geräte auch das Ziel, Geld dann durch die diversen Online Angebote einzunehmen, was auch ein Grund für die günstigen Preise sein wird. Daneben muss man natürlich auch ein wenig Abstriche bei der Ausstattung machen, zumindest bei dem geplanten TabletPC. Also wahrscheinlich nicht Geräte für jeden, aber doch interessant für diejenigen, die Ihre Geräte hauptsächlich für Privates nutzen (und ohnehin schon viele Inhalte bei Amazon kaufen). Anwender, die lieber unabhängiger von einem bestimmten Hersteller bleiben möchten, sollten vielleicht 2x nachdenken. Letztendlich eine Entscheidung, was man persönlich von solchen Geräten erwartet.

Mehr Infos zum Amazon Kindle mit deutscher Benutzerführung

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: