Aktuelle Umfrage zeigt: YouTube immer beliebter

Das Medien- und Videoportal YouTube wird immer beliebter und ist für viele (und immer mehr) ein fester Bestandteil des Alltags, vor allem für die Altersgruppe der 18- bis 29-jährigen, aber durchaus auch in anderen Altersgruppen. Dies ist das Ergebnis einer aktuelle Onlinebefragung des Forschungsinstituts Goldmedia Research (www.Goldmedia.com) zur Nutzung von Online-Videos unter deutschen Internetnutzern *)

40% der 18- bis 29-jährigen nutzen YouTube täglich. 30% sogar mehrmals täglich. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind zehn Prozent und bei den über 50-Jährigen fünf Prozent mehrmals täglich auf YouTube, zwar deutlich weniger, trotzdem hat die YouTube Nutzung in jedem Alter mittlerweile einen festen Platz. Über alle Altersgruppen hinweg schauen mehr als die Hälfte (51 Prozent) aller Onliner ab 18 Jahre zumindest mehrmals pro Woche Videos bei YouTube. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es 80 Prozent wöchentliche Nutzer.

Bei monatlicher Betrachtungsweise ist mit 98 Prozent fast jeder der 18- bis 29-jährigen deutschen Onliner ein YouTube-Nutzer. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 94 Prozent und bei den über 50-Jährigen immerhin noch 82 Prozent.

Tägliche Benutzung von YouTube in Deutschland

Auch Kinder nutzen YouTube

Selbst mehr als die Hälfte der 6- bis 12-Jährigen nutzt bereits YouTube, wobei – dies dürfte Anbieter freuen – nach der Umfrage Eltern von 6- bis 12-jährigen Kindern offener für kostenpflichtige Videoplattformen als der Rest der deutschen Bevölkerung, denn fast die Hälfte der befragten Eltern hat einen sogenannten S-VoD-Dienst (Subscription-based VoD) abonniert. Mit 87 Prozent davon nutzen die meisten Eltern diese Angebote vor allem für und mit ihren Kindern.

Nutzen Frauen und Männer YouTube unterschiedlich?

Bei den Intensiv Nutzern zeigt sich bei der Umfrage bei der YouTube Nutzung von Männern und Frauen kein Unterschied, bei der Auswertung nach mindestens wöchentlicher Nutzung sind es mit fast 60 Prozent der Männer, die das Videoportal wöchentlich nutzen, aber einen erkennbaren Unterschied zu Frauen, denn sie hier sind es nur 43 Prozent. Männer abonnieren nach der Umfrage häufiger Videokanäle als Frauen: Sind es bei Männer 27%, so sind es bei Frauen nur 21%. Dafür abonnieren Frauen, die Videokanäle abonnieren mit im Durchschnitt 28 Kanälen mehr Kanäle als Männer, wo es im Schnitt nur 12 Kanäle sind. Nicht überraschend sind es vor allem jüngere Altersgruppen, die Videokanäle auf YouTube abonnieren.

Regionale Verteilung der YouTube-Nutzer

Die meisten YouTube-Nutzer (Auswertung nach mindestens mehrmals pro Monat) gibt es in den nördlichen Stadtstaaten Hamburg (83 Prozent) und Bremen (73 Prozent). In Sachsen sind 71 Prozent der Onliner auf YouTube unterwegs, in Niedersachsen 69 Prozent und in Nordrhein-Westfalen 68 Prozent. Den geringsten Anteil an YouTube-Nutzern gibt es mit je 53 Prozent im Saarland und in Brandenburg.

Quelle: YouTube wird Alltagsmedium (Pressemeldung Goldmedia GmbH Strategy Consulting)

*) (n=1.120, 18-69 Jahre, n=400 Eltern mit Kindern zw. 6 und 12 Jahren).

Werbung & Infos:

WISO Grundsteuer-Erklärung 2022


Verwandte Themen: