HP Spectre x360-15 Testbericht und Video

HP Spectre x360 - Notebook ModusHP Spectre x360 15 Testbericht und Video: Wie gut schneidet das 360° Premium Convertible bei unserem Test ab und für welche Anwendergruppe eignet sich dieses Notebook mit seinem 360° Scharnier am Besten? Dies soll dieser Testbericht, abgerundet durch ein Video zeigen. Unser Dank gilt aber erst mal HP, dass wir 14 Tage dieses sehr exklusive und hochwertige Notebook bzw. Convertible testen durften. Unabhängig davon wie gut ein Notebook abschneidet habe alle Geräte ihre ganz individuellen Vorteile und (nicht Nachteile!) Einschränkungen, die sich mitunter aus den Vorteilen ergeben, sodass jedes Gerät jeweils seine eigene Zielgruppe, so natürlich auch das HP Spectre x360 15 – ap002ng (HP Store), was auch im Testbericht gezeigt werden soll.

Die HP Spectre Serie gehört sicher zu den beliebtesten unter den HP Premium Notebooks und seit gut 2 Monaten gibt es dieses Convertible auch mit einem 15.6“ Display, auch mit UHD-Display, wobei das neue HP Spectre x360 trotz seiner 15.6“ praktisch genauso dünn ist wie die 13.3“ Varianten, was schon eine echte Leistung von HP ist

Hier das Video zum HP Spectre x360 ap002ng Testbericht:

Technische Daten: HP Spectre x360 15-ap002ng

Die von mir getestete Variante ap002ng bietet:

  • Intel® Core™ i7-6500U Prozessor (Dual-Core, 2.5 GHz)
  • ein 15.6“ UHD Display (Glossy) mit 3.840 x 2.160 Pixel
  • 16 GByte RAM (2x 8 GByte)
  • eine 512 GByte M.2 SSD Festplatte
  • 3x USB 3.0, 1x USB 3.0 Type C, Mini-Display Port, HDMI, Audio-Jack
  • HP TrueVision Full-HD-Webcam, 4 Stereo Lautsprecher mit B&O Audio
  • 802.11a/b/g/n/ac (2×2) und Bluetooth® 4.0 kombiniert (Miracast-kompatibel).
  • Gewicht: 1.82 Kg, Akkulaufzeit: bis zu 9.5 Stunden.

Was man bekommt: HP Spectre x360 15-ap002ng Lieferumfang

HP Spectre x360 15 : sehr kleines Netzteil

Das sehr kleine und leichte Netzteil…

HP Spectre x360 15-ap002ng, ein außergewöhnlich kleines Netzteil (Box nur ca. 46 mm lang), was sehr praktisch ist, eine kleine Anleitung, eine Schutzhülle, USB Ethernet Adapter und natürlich vorinstalliert Windows 10.

Das Spectre x360 ist nach dem ersten Einschalten in ungefähr 3 Minuten einsatzbereit, mit der Installation werden auch Einsteiger keinerlei Probleme haben. Dazu kommen natürlich eventuell Windows Updates. Der Akku des Testgeräts war nahe 0%, das vollständige Aufladen hat knapp 2 Stunden gedauert.

HP stellt dem Anwender dabei ein recht sauberes System zur Verfügung. Neben sinnvollen HP eigenen Tools mit denen man z.B. Treiber / Programme aktualisieren kann sowie Infos und Support abrufen, gibt es eine recht gute und übersichtliche Dokumentation. Dazu HP Lounge, mit dem man 1 Jahr Zugang zu einem Musik Streaming Dienst bekommt, was ich jetzt nicht getestet habe. Bei den Fremdprogrammen gibt es vor allem einen Virenscanner, denn man aber natürlich durch einen eigenen ersetzen kann, wenn man möchte. Insgesamt ist der Rechner aber vergleichsweise sauber. Von den 512 GByte sind gut 460 GByte frei, wobei man noch ein paar Bytes gewinnen kann, wenn man etwas aufräumt. Dazu bietet der Rechner auch eine Recovery Partition, mit der man den Rechner jederzeit zurücksetzen kann. Mit einem HP Tool kann man sich auch DVDs mit dem System brennen.

In der Summe: alles sehr sauber, sodass das Spectre einen guten Startpunkt bietet, um den Rechner individuell einzurichten.

Die Verarbeitung und Anschlüsse:

HP Spectre x360 - Anschlüsse links

Anschlüsse links

Das HP Spectre x360 15-ap002ng ist komplett aus Aluminium, extrem gut verarbeitet mit schönen abgerundeten Ecken, ordentlich verschraubt und nichts nur einfach zusammengeclippt. Das Gehäuse ist nur ca. 1.6 cm dick, also eines der dünnsten 15.6“ Notebooks auf dem Markt. Ein sehr schönes Notebook in Natur Silber, welches sich sehr gut anfühlt und auch überraschend leicht, viel leichter sogar, als man erwarten würde, muss eine Art Magie sein. Wunderschön und sehr angenehm und ein erstaunliche Leistung auch im Design, schlicht und elegant. Hier fühlt man Qualität ist dann auch der erste Gedanke. Das recht leichte Gewicht in Kombination mit dem sehr kleinen Netzteil kommt auch dem Transport zugute, hier freut sich die Zielgruppe der mobilen Anwender. Die Qualität spürt man auch bei den sauber verarbeiten Anschlüssen, ein USB-Gerät findet hier sicheren Anschluss.

HP Spectre x360 - Anschlüsse rechte Seite

Anschlüsse rechts

Auf der rechten Seite findet man 2x USB 3.0 mit Ladefunktion sowie 1x USB Type C (3.0). Zudem findet man hier einen Mini-Display Port (z.B. für einen Projektor) sowie einen HDMI Anschluss, etwa für einen separaten Monitor. Ebenso einen Lautstärkeregler, was praktisch ist, wenn man das Spectre im Standmodus oder als Tablet nutzt. Dessen Schalter fand ich allerdings etwas schwergängig.

Links findet man einen weiteren USB 3.0 Anschluss, einen MicroSD Kartenleser sowie einen Kombi-Anschluss für Headset / Lautsprecher sowie den Netzanschluss. Alle Anschlüsse sehr gut verarbeitet, funktionstüchtig und leicht erreichbar.
Display, Tastatur und Klangqualität

Display und Tastatur sind zwei der Highlights des Spectre x360 für mich. Das Touch – Display bietet mit seiner UHD Auflösung ein sehr scharfes Bild, sehr schöne warme Farben und einen guten Kontrast bei m.E. einer sehr guten Helligkeit. Es mag Notebooks mit größerer Helligkeit geben, aber man muss ja auch an die Akkulaufzeit denken. Das Display ist nicht entspiegelt, aber es lässt sich auch bei Sonnenlicht durchaus noch gut ablesen, sofern die Sonne nicht gerade direkt von hinten darauf scheint. Die Touch – Bedienung funktioniert perfekt, auch in den Ecken. Ein sehr schönes Display, welches natürlich klasse für kreatives Arbeiten ist, aber auch für Multimedia Zwecke, von Filmen bis zu Fotos.

HP Spectre x360 15 : Tastatur

Die Tastatur ist für mich ein Traum. Sie liefert ein sehr angenehmes Schreibgefühl, einen guten sanften Druckpunkt und genügend Abstände zwischen den Tasten. Die Pfeiltasten hätten vielleicht ein wenig größer ausfallen können, aber in der Praxis wirkt sich dies wenig störend aus, man gewöhnt sich auch daran. Die Funktionstasten sind mit sehr sinnvollen Funktionen belegt (die normalen F1- F10 Tasten erreicht man über die FN-Taste). F5 schaltet z.B. die sehr hilfreiche Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur ein, besonders praktisch in der Dämmerung.

HP Spectre x360 15 : TastaturAndere Tasten dienen der Helligkeitssteuerung, schalten den Sound per Knopfdruck ein / aus (sehr praktisch, wenn es schnell gehen muss) oder aktivieren / deaktivieren den Flugmodus. Die Tastatur wirkt sehr durchdacht und in der Praxis mehr als sehr angenehm. Auch das recht große Touchpad findet meine Zustimmung (und im Allgemeinen mag ich die nicht). Sehr präzise, sehr schnell, auch bei Multi-Gesten. Wenn all Touchpads so wären, würde ich mich vielleicht doch noch daran gewöhnen.

Der Klang lies sich im Video (wegen des Aufnahmegerätes) sicherlich nicht vermitteln, aber er ist sehr gut und auch sehr laut, wenn man möchte. In einem anderen Testvideo ist mir eine andere Aussage zur Lautstärke begegnet, die ich allerdings nicht nachvollziehen kann, denn wie laut soll es denn noch sein? Praktisch auch, je nach Nutzungsmodus des Spectre x360 15 die zwei Lautsprecher auf der Rückseite. Schöner Klang, was dann den Film auf dem schönen Display perfekt abrundet. Auch für die private Nutzung ist das Spectre einfach ein Genuss.

Performance des Spectre x360 15

Der Spectre x360 mit seinem Intel Core i7 der Skylake Generation plus 16 GByte RAM und der SSD Festplatte bietet selbstverständlich, und das fühlt man auch, eine sehr gute Performance. Alle geht sehr flüssig, keine Hänger beim Scrollen durch Webseiten oder Ähnliches. Auch anspruchsvolle Anwendungen laufen hier sehr gut, auch wenn kein Quad Core zum Einsatz kommt. HP liefert hier Geschwindigkeit mit guter Akkuleistung. Es gibt in dem Preisbereich sicherlich noch schnellere, aber hier macht es halt der Mix, der aus dem Spectre x360 ein ideales Convertible für die Zielgruppe macht, zu der eher nicht High End Gamer gehören. Zielgruppe sind mobile und flexible Anwender, die ein leichtes und dünnes Notebook mit einer sehr guten Gesamtausstattung suchen, welches sehr wertig ist und sehr flexibel nutzbar. Der Spectre x360 kann auch anspruchsvolles locker bewerkstelligen, aber es ist nicht das Gerät für Gamer oder für alle, die extrem aufwendige 3D-Modelle entwickeln wollen. Es spricht den kreativen modernen Geschäftsanwender an, der unterwegs mit OneNote Notizen erfasst (auch gerne mit Stift, da ja Touch-Display) oder den anspruchsvollen Privatanwender, der gerne seine Videos bearbeitet, Fotos retuschiert oder eben mal einen Film genießt. Dafür bietet es perfekte Voraussetzungen. Und nicht missverstehen: Das Spectre ist schon verdammt schnell, ein tolles Gerät für den modernen Anwender.

Anwendungsmodi:

Ein Highlight ist sicher das sehr gute Scharnier, mit dem sich das Display des Spectre x360 um 360° drehen lässt und so lässt sich das Spectre in ganz verschiedenen Modi nutzen:

HP Spectre x360 15 im Zeltmodus

Zeltmodus

Stand- und Zeltmodus: perfekt für Kundenpräsentationen oder auch im privaten Bereich, um alleine oder gemeinsam mit anderen Filme oder Fotos anzuschauen. Dank des guten Blickwinkels des Displays können auch Personen von der Seite noch alles recht gut sehen. Praktisch hier, wenn auch etwas schwergängig, die seitlichen Lautstärke Tasten. Man merkt schon in vielen Bereichen wie durchdacht das Konzept des Spectre x360 ist.

HP Spectre x360 15 : dünnes und leichtes 360° Convertible

Tablet-Modus: Komplett um 360° gedreht bekommt man ein wunderbares großes Tablet, was sich dank des sehr guten Touch-Displays auch sehr angenehm und schnell bedienen lässt. Windows 10 aktiviert automatisch je nach Modus den Tablet- oder Desktop Modus, man kann aber auch manuell umschalten. Im Tablet Modus wird die Tastatur, die ja unten ist, natürlich automatisch deaktiviert.

Ich war immer ein wenig skeptisch, ob man so ein 360° Convertible wirklich benötigt, aber ich muss sagen, dass es in vielen Situationen nicht nur sehr praktisch ist, sondern echte Vorteile bietet. Man gewöhnt sich schnell dran, und wenn man es nicht mehr hat, dann vermisst es sehr schnell. Das Spectre x360 ist auch so wunderbar gefertigt, fühlt sich so wertig und trotz seiner 1.82 Kg so überraschend leicht an, dass man sogar den Tablet Modus ganz gut nutzen kann, ein tolles Gefühl mal ein richtig großes Tablet zu haben.

Fazit Spectre x360 15-ap002ng Testbericht: Lifestyle und Vielseitig

Ich muss dem Spectre x360 als Testbericht – Fazit bescheinigen, dass es mich gekriegt hat. Ein sehr schönes Convertible mit viel Lifestyle Charakter und sehr vielseitig einsetzbar. Es fühlt sich gut an und es sieht auch so aus und es macht sehr viel Spaß damit zu arbeiten und sicher auch, um seine Hobbys wie Filme schauen oder auch Fotobearbeitung zu leben.

Die Verarbeitung ist klasse, das Gerät durchdacht, die Performance gut bis sehr gut, Tastatur und Touchpad ein Traum, der Sound kann sich hören lassen und das Display ist sowas von scharf – einfach sehr gut. Die Anwendungsmodi dank des Scharniers bieten viel Freiraum und man fängt an, mit dem Spectre x360 Dinge zu machen, an die dachte man vorher gar nicht, wobei einem das Tuch-Display und Windows 10 hier natürlich auch entgegenkommen.

HP Spectre x360 - flaches und leichtes Lifestyle NotebookNicht das perfekte Gerät für den High End Gamer, auch nicht für alle, die wirklich das Allerletzte an Performance benötigen, weil sie zum Beispiel komplexe 3D Modelle entwickeln, aber ein Convertible für Anwender, die Wert legen auf Stil, breite Anwendungsmöglichkeiten, natürlich Qualität und ein durchdachtes Gesamtkonzept. Perfekt für den modernen Anwender, der einfach überall und je nach Situation mit seinem Gerät arbeiten und leben möchte, sehr sinnvoll dabei auch für geschäftliche Anwender, die viel unterwegs sind, um mit Kunden gemeinsam Projekte anschauen und die dabei auch Wert auf ein schnelles, leichtes und ausdauerndes Notebook legen, denn die Akkulaufzeit liegt beim UHD-Display Modell ja auch immerhin bei an die 9.5 Stunden, bei Modellen mit Full-HD sogar bei 13.5 Stunden, das reicht für einen Arbeitstag. Bei diesem Convertible wird der Kunde 2x hinschauen…

Das Spectre x360 15-ap002ng hat meine Erwartungen im Test nicht nur erfüllt, sondern sogar in weiten Bereichen übertroffen und mir sogar neue Ideen zur Nutzung von einem Notebook bzw. Convertible gegeben. Wunderschön und einfach sehr gut: von mit gibt es die klare Empfehlung für das HP Spectre x360.

Mehr Informationen zum HP Spectre x360 ap002ng findet man hier im HP Store

Bildergalerie HP Spectre x360 15-ap002ng

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
Acer Angebote: 15% Rabatt auf Kombinationen aus Desktop-PC und Monitor


Angebote bei HP
» HP Back To School 2018: Viele HP Notebooks, Convertibles und Drucker im Angebot


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Top Angebot: Bitdefender "The Darkest Minds Promotion" mit kostenlosem Gewinnspiel und Angebot Total Security 2019 MultiDevice nur 39,99€ statt 79,99 Euro (50% Rabatt)
» Bitdefender Sommer-Aktion Version 2019 mit 15 Euro Rabatt auf Bitdefender Antivirus Plus 2019 (3 Geräte und 1 Jahr), 30 Euro Rabatt auf Bitdefender Internet Security 2019 (3 Geräte und 1 Jahr) und 40 Euro Rabatt auf Bitdefender Total Security Multi Device 2019 (5 Geräte und 1 Jahr)
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.