Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra: Lohnt es jetzt zu kaufen?

Samsung Galaxy S21

Bild: Samsung

Früher als in den Vorjahren üblich hat Samsung seine neuen Flagschiff Smartphones Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra vorgestellt. Wie immer bei Neuerscheinungen stellen sich Fragen: ganz besonders, was bieten die neuen Premium Smartphones und wie sehen die erwartete Preisentwicklung für die neuen Modelle aus? Die Preisprognose für die neuen Modelle Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra hilft einem bei der Entscheidung, ob es nicht besser sein könnte, etwas mit dem Neukauf zu warten, wenn man sich grundsätzlich für die neuen Smartphones interessiert.

Ohnehin wird sich mancher aber auch die Frage stellen, was man eigentlich an Smartphones noch verbessern könnte. Die Neuerungen zielen dann in letzter Zeit meist auch auf schnellere Prozessoren sowie Verbesserungen bei der Kamera. Hinzu kommen kleinere Designänderungen, mitunter Display-Änderungen, wobei die Auflösung nicht zwingend immer nur nach oben geht.

Für die Preisprognose hat uns idealo.de wieder einige Daten und Grafiken zur Verfügung gestellt. Die Prognosen basieren auf dem reichhaltigen Erfahrungsschatz früherer vergleichbarer Samsung Smartphones und in der Regel sind diese auch recht präzise, also eine gute Grundlage für die eigene Entscheidung.

Ein Tipp vorweg: Wartet die ersten drei Monate ab, bevor Ihr zuschlagt.“ sagt idealo.de und das sagt schon einiges aus.

Was ist neu bei Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra?

Die Optik hat sich etwas verändert, was sich besonders bei der Einfassung der Kameras zeigt. Optik ist immer Geschmackssache, wichtig ist aber, dass alle Geräte IP68 – zertifiziert sind, also wasser- und staubdicht.

Neuer Prozessor und beim Display gibt es auch etwas Enttäuschung

Eine der wesentlichen Neuerungen der neuen Smartphones ist ein neuer schnellerer Prozessor, Exynos 2100, der in allen drei Modellen steckt. Eine Kamera Aufwertung durch eine zusätzliche Kameralinse dagegen bekommt man nur im Top Modell S21-Ultra, wo zudem jetzt auch der optional erhältliche S-PEN unterstützt wird. Alle Displays verfügen nun über das Stromspar – Feature „adaptive Bildwiederholungsrate“. Das Features passt die Bildwiederholrate der aktuellen Nutzung an, denn für normales Lesen von Text wird keine hohe Bildwiederholungsrate benötigt. Alle drei Modelle haben dabei ein Display mit bis zu 120 Hz, wobei die adaptive Technik beim Top Modell zwischen 10 und 120 Hz liegt, bei den beiden anderen zwischen 48 und 120 Hz.

Die neuen Samsung Smartphone haben dabei folgende Display-Größen:

  • S21: 6.2“ OLED-Display mit 2.400×1.080 Pixel
  • S21+: 6.7“ OLED-Display mit 2.400×1.080 Pixel
  • S21 Ultra: 6.8“ OLED-Display mit 3.200×1.400 Pixel

Erkennbar hat das S21 Ultra das Display mit der besten Auflösung. Es ist mit immerhin 1500 Nits auch das hellste, aber auch die beiden anderen Modelle sind mit 1.300 Nits recht hell. Auffallend ist jedoch, dass sowohl das S21 als auch das S21+ eine geringere Auflösung als die jeweiligen Vorgängermodelle besitzen, für manche sicher eine Enttäuschung.

Unterschiede bei der Kamera-Ausstattung

Samsung Galaxy S21 Rückseite

Bild: Samsung

Bei den Kameras gibt es erwartungsgemäß meiste und beste Technik im Ultramodell mit einer Hauptkamera mit 108 MP, 2 Telelinsen mit 3x und 10x Zoom und einer Ultraweitwinkel-Linse mit 12 MP sowie deutlichen besseren Zoom-Features. Die günstigeren Modelle haben Triple-Kameras mit einer 12 MP Hauptkamera, 12 MP Ultraweitwinkelobjektiv und Teleobjektiv mit 64 Megapixel. Ein spannendes neues Feature ist die Regieansicht, hiermit kann man bei der Videoaufnahme zwischen den Perspektiven der einzelnen Objektive wechseln. Die Kameras erlauben es Fotos im 12-Bit RAW Format zu speichern für eine unverfälschte Nachbearbeitung. Das Top – Modell Ultra bietet auch die beste Frontkamera mit 40 MP, S21 und S21+ bieten hier 10 MP. Mehr zur Aufnahmequalität der Kamera im Galaxy S21 Ultra findet ihr auch in einem Computer Bild Test hier.

Alle Modelle unterstützen 5G, verfügen über einen Ultraschall-Fingerabdruckleser sowie Gesichtserkennung. An Bord ist auch Wi-Fi 6, beim Ultra-Modell sogar Wi-Fi 6E, was aber im Moment noch nicht ganz so interessant ist. Beim erweiterten Wi-Fi 6E Standard wird das 6 GHz-Band mitgenutzt, wodurch sich mehr Kanäle für eine Datenübertragung ergeben. Passende Router wird es aber erst ab Sommer oder eher später geben.

Die Preise der neuen S21 Modelle bewegen sich zwischen 849 und 1.249 Euro, wobei dies die Preise für die Basisvarianten mit 128 GB sind. Zum Aufschlag gibt es auch mehr Speicher.

3 Monate warten, mindestens 20% sparen beim Samsung S21 Kauf

Preisprognose Samsung Galaxy S21 Smartphones

Wer mit den neuen Samsung Smartphones liebäugelt, aber etwas warten kann, sollte sich an der Preisprognose orientieren, denn idealo.de erwartet einen Preisverfall von mindestens 20% in den ersten 3 Monaten. Wer noch länger warten kann, der spart nach 10 Monaten sogar bis zu 38%. Im Vergleich zum Hauptkonkurrenten iPhone 12 ist der Preisverfall der neuen Samsung Smartphone erheblich größer. Dies ist aber keine neue Erkenntnis, schon in der Vergangenheit zeigten sich Smartphones von Apple deutlich preisstabiler mit einem entsprechend höheren Wiederverkaufswert. Zum Vergleich vielleicht auch spannend die Preisprognose zum Vorgängermodell Samsung Galaxy 20.

Preisprognosen Samsung Galaxy S21 und iPhone 12 - idealo-de

Im Vergleich zur letzten Generation fällt auf, dass die neuen Samsung Smartphones einen Tick günstiger sind. Die Leistungsunterschiede zwischen dem S21 und dem S21+ sind dabei eher gering. Das S21+ hat zwar ein größeres Display, allerdings bei gleicher Auflösung dann eine geringere Pixeldichte. Zudem bietet es einen etwas stärkeren Akku, was allerdings vermutlich durch das größere Display sich dann wieder ausgleicht.

Für das Top – Modell S21 Ultra spricht die deutlich bessere Kamera sowie die höhere Display-Auflösung. Für den einen oder anderen mag bei diesem Modell auch das Thema S-Pen interessant sein. Alle Modelle kommen mit Android 11.

Samsung S21 – Kaufen oder lassen?

Ob sich der Kauf allgemein lohnt, hängt auch davon ab, wie alt das vorhandene Smartphone ist und ob man damit zufrieden ist. Das S21 Ultra lohnt sich sicher für Enthusiasten, die auf nichts verzichten möchten, ob sich aber der Sprung von einem S20 auf ein S21 lohnt, muss jeder für sich entscheiden.

Ihr findet weitere spannende Preisprognosen und Preisvergleiche zu den neuen Samsung Smartphones im verlinkten idealo.de Artikel (Quelle).

Quelle: idealo.de

Werbung & Infos:




Verwandte Themen: