Neue Samsung Galaxy S22 kommt – Warten oder Kaufen? Eine Empfehlung

Samsung hat eine neue Modellreihe seiner beliebten High-End Smartphones der Samsung Galaxy S22 Serie angekündigt, genauer gesagt für das Samsung Galaxy S22, das S22 Plus und das S22 Ultra. Wie immer stellt sich die Frage, lohnt es technisch, eines der neuen Flaggschiff-Smartphones zu kaufen? Und wenn ja, ist es preislich eventuell besser, noch etwas mit dem Kauf warten, wenn man sich grundsätzlich für einen solchen entschieden hat.

Samsung Galaxy S22 kommt – Warten oder Kaufen? Die Preisfrage

Basierend auf Erfahrungswerten der Vorgängermodelle prognostiziert das Preisvergleichsportal idealo.de, dass man das Samsung Galaxy S22 bereits nach 3 Monaten bis zu 28 Prozent günstiger bekommen kann:

  • Beim Einstiegs-Modell, dem Samsung Galaxy S22, welches es ab etwa 849 Euro geben wird, könnte der Preis nach 3 Monaten bereits auf unter 700 Euro fallen, eine Preisersparnis von gut 19% bzw. gut 150 Euro, die man hier sparen kann.
  • Beim Samsung Galaxy S22 Plus, etwa ab 1.049 Euro erhältlich, könnte der Preis sogar um gut 22% fallen, was ganze 250 Euro ausmacht, womit man dann bei diesem Modell nur noch bei um die 800 Euro liegen würde.
  • Das Top Modell Galaxy S22 Ultra wiederum startet bei 1.249 Euro und auch hier geht man von einem Preisnachlass von gut 250 Euro nach 3 Monaten aus.

Samsung Galaxy S22 Preisprognose bei idealo.de

Auch wenn dies Prognosen sind, so basieren diese doch auf recht gute Erfahrungswerte der letzten Jahre bei den Vorgängermodellen. Kurzum: wer nicht dringend genau jetzt auf das neueste Modell angewiesen ist, für den lohnt das Warten, denn bis zu 250 Euro sparen beim Samsung Galaxy S22 Kauf ist ein Betrag, der sich in Zeiten, wo alles teurer wird, ja für die meisten doch lohnenswert.

Samsung Galaxy S22 kommt – Warten oder Kaufen? Die technische Frage

Optisch unterscheiden sich die neuen Smartphones kaum von den Vorgängermodellen, aber alle Modelle, auch das günstigste haben jetzt (wieder) eine Rückseite aus Glas, genauer gesagt dem neuen Corning Gorilla Glas Victus+. Dazu gibt es neue Farben, Schwarz, Weiß, Grün und Pinkgold beim S22 und S22 Plus, das Ultramodell gibt es in Schwarz, Weiß, Grün und Burgund.

Ohnehin gute Displays noch mal besser

Die ohnehin recht gut und sehr hellen Displays hat Samsung noch einmal aufgewertet, bis zu 1.750 Nits hell (Vorgänger 1.500 Nits) sollen in Kombination mit „Vision Booster“ eine tiomale Ablesbarkeit in jeder Umgebung liefern. Die Bildwiederholrate liegt bei allen Modellen bei bis zu 120 Hertz, eine besonders feine Abstimmung erlaubt dabei das Ultramodell. Das Ultramodell liefert auch den S-Pen mit und dieser lässt sich auch im Gerät anbringen, ähnlich wie beim Galaxy Note.

Das Ultra-Modell kann die 120 Hz jetzt zudem auch in der höchsten QHD-Auflösung bieten, bisher ging dies nur bei Full-HD. Das Display soll auch reaktionsschneller sein und besonders die Nutzung des S-Pen deutlich präziser. Gerade, wenn die Stift-Eingabe intensiv genutzt wird, könnte ein Upgrade also lohnen. Sowohl das Display des S22 als auch das S22 Plus, ist jeweils um 0.1“ kleiner geworden, jetzt 6.1“ beim S22 und 6.7“ bei Plus-Modell. Das Ultramodell bietet weiterhin ein 6.8“ Display.

Die Kameras: Verbesserungen unter der Haube

Bei den Kameras stecken die Neuerungen eher unter der Haube. So verbaut Samsung einen größeren Sensor und in Kombination mit dem schnelleren Prozessor und seiner KI-Einheit können so bessere Ergebnisse, gerade auch bei schwachem Licht, erzielt werden.
Wie bei praktisch jeder neuen Generation kommt auch ein schnellerer Prozessor zum Einsatz, beim Ultra-Modell ist dies der neue Exynos-2200-Prozessor, der zumindest in der Theorie 20% schneller sein soll als sein Vorgänger.

Mehr Datenspeicher gibt es jetzt besonders beim Ultramodell, denn dieses ist nun auch in einer Variante mit bis zu 1 TB erhältlich (zuvor maximal 512 MB), da Einstiegsmodell startet wie bisher bei 128 GB.

Minuspunkt: teilweise kleinere Akkukapazität

Auch wenn die neue Generation viele Pluspunkte zu bieten hat, so gibt es auch Nachteiliges, denn die Akkukapazität ist sowohl beim S22 (3.700 mAh, war 4.000) als auch beim S22 Plus (4.500 mAh, war 4.800) gesunken.

Warten oder Kaufen? Meine Empfehlung

Samsung Galaxy S22 Plus

Bild: Samsung

Technisch gesehen stellen die neuen Samsung Galaxy S22 Smartphones keine Revolution dar. Die Verbesserungen bei den ohnehin schon guten Displays, die vermutlich höhere Performance sowie die Verbesserungen gerade bei Nachtaufnahmen bei der Kamera, sind aber schon interessant Punkte. Da die neue Generation andererseits aber auch keine wirkliche Revolution oder Innovation bietet, lohnt es meines Erachtens durchaus, wenn man ein wenig Geduld aufbringt. Immerhin kann man dann in gut 3 Monaten bis zu 250 Euro sparen.

Werbung & Infos:

WebSite X5WebSite X5 Angebot mit 40% Rabatt

Professionelle Homepages ohne Programmierung erstellen mit WebSite X5 und dabei aktuell 40% sparen:

WebSite X5 Evo jetzt bereits für 53,97 statt 89,95 €

WebSite X5 Pro jetzt bereits für 119,98 statt 199,95 €

Unbekannt, wie lange das Angebot gilt


Aktuelles Bitdefender Angebot


Verwandte Themen: