SoftMaker FlexiPDF 2022 mit vielen Neuerungen verfügbar

SoftMaker hat heute eine neue Version seiner PDF-Bearbeitungssoftware SoftMaker FlexiPDF 2022 mit vielen Neuerungen veröffentlicht. Die neue Version bietet neben einer komplett neuen Ribbon-Oberfläche im Stil moderner Office-Programme zahlreiche neue Features wie eine automatische Übersetzung, digitale Signaturen und den Dokumentvergleich von zwei PDF-Dateien.

SoftMaker FlexiPDF 2022

FlexiPDF 2022 mit neuer Benutzeroberfläche und Themes für jeden

SoftMaker bezeichnet FlexiPDF als die einzige „Textverarbeitung für PDF-Dateien“. Das Programm, so SoftMaker, ermöglicht das problemlose Bearbeiten von PDF-Text über Absatz- und Seitengrenzen hinweg. Die neue Benutzeroberfläche soll dazu nun einen nahtloseb Wechsel zwischen „klassischen“ Office-Programmen und dem PDF-Editor ermöglichen. Viele Befehle finden sich an vertrauter Stelle wieder, die Bedienung soll damit überaus ein- und umsteigerfreundlich sein.

FlexiPDF 2022 ermöglicht dabei viele Elemente einer PDF-Bearbeitung: vom Hinzufügen von Seiten über das Ändern ihrer Reihenfolge bis hin zum Entfernen stehen sämtliche Seitenoperationen zur Verfügung. Auch Bilder und Zeichnungen können nach Belieben eingefügt, neu positioniert und gelöscht werden genauso wie Kommentare und Hervorhebungen angebracht werden können. Sogar eine Änderungsverfolgung für Textänderungen („Track Changes“) ist integriert. Funktionen, mit denen bei der PDF-Bearbeitung mit FlexiPDF keine Wünsche offen bleiben sollen.

Martin Kotulla, Geschäftsführer der SoftMaker Software GmbH sagt zur neuen Version: “Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich von Office-Software ist es uns mit FlexiPDF 2022 gelungen, nun auch bei der Bearbeitung von PDF-Dateien ein Benutzererlebnis zu bieten, das dem eines modernen Officepakets in nichts nachsteht. Wir freuen uns darauf, mit FlexiPDF 2022 vielen Anwendern zu zeigen, dass PDF-Bearbeitung so einfach sein kann wie die Arbeit mit einer Textverarbeitung.

Zahlreiche neue Funktionen

Mit der Version für 2022 wurde der schon große Funktionsumfang der PDF-Bearbeitungssoftware noch einmal erheblich erweitert:

  • Das Einfügen digitaler Signaturen macht mit FlexiPDF erstellte Dokumente „amtlich“.
  • Die erweiterte Vergleichsfunktion hebt Unterschiede zwischen PDF-Dokumenten automatisch hervor.
  • Die neue Übersetzungsfunktion übersetzt ganze PDF-Seiten vollautomatisch in zahlreiche Sprachen – unter Beibehaltung ihres Original-Layouts.

SoftMaker FlexiPDF 2022 Seitenvergleich

Hinzu kommen zahlreiche Funktionsverbesserungen und Komfort-Features. Auch an die Optik hat man bei der neuen Version gedacht und so steht neben einer hellen Variante mit Akzenten in hellem Blau nunmehr auch ein augenschonendes dunkles Ribbon-Thema sowie ein minimalistischer Benutzeroberflächen-Stil ohne Farbakzente zur Verfügung. Genug Möglichkeiten, um auch visuell mit der Variante zu arbeiten, die einem persönlich, vielleicht auch in Anhängigkeit von Lichtverhältnissen, am Besten zusagt. Auch der Wohlfühlcharakter spielt bei der Benutzung einer Software ja eine wichtige Rolle.

SoftMaker FlexiPDF 2022 wahlweise als Kauf- oder Aboversion erhältlich

SoftMaker FlexiPDF 2022FlexiPDF Professional 2022 für Windows ist für € 79,95 direkt beim Hersteller und im Handel erhältlich. Die Abo-Versionen FlexiPDF NX Home und FlexiPDF NX Universal stehen im Shop des Herstellers unter www.softmaker.de für € 29,90 bzw. € 39,90 pro Jahr zur Verfügung. Bestandskunden erhalten die Software zu günstigen Upgradepreisen.

Eine kostenlose Testversion lässt sich auf der SoftMaker-Website unter www.softmaker.de herunterladen.

Quelle & Screenshots: Pressemeldung SoftMaker GmbH

Werbung & Infos:

Bitdefender Black Friday-Angebot-2021


Verwandte Themen: