Mobil mit dem Tablet

Zwei Trends kennzeichnen die digitale Entwicklung, auf der einen Seite, die der zunehmenden Tablet PC Verbreitung und die der zunehmenden mobilen Verfügbarkeit des Internets mit immer höheren Geschwindigkeiten, sei es 3G (UMTS), erweiterte UMTS-Varianten oder auch zunehmend 4G, also LTE. Diese Trends sind länderübergreifend und sind so auch in der Schweiz und in Österreich vorzufinden, natürlich auch in nicht-deutschsprachigen Ländern.

Sursftick Ready bei günstigen Tablets wie dem Xelio

Die Verbreitung von Tablet PCs wird durch zwei Entwicklungen gefördert. Zum einen sind es hier die günstigen Tablet PC Angebote wie etwa ein Odys Xelio oder auch einen Odys Next, also günstige Einstiegstablets, die aber mittlerweile eine ausreichende Ausstattung haben, um einigermaßen flüssig mit den kleinen Tablets arbeiten zu können. Meist beinhaltet diese Ausstattung im unteren Bereich (bis ca. 150 Euro), 512 MByte – 1-GByte-RAM, 4-8 GByte Platz für Apps+Daten sowie 7“-8“ Display, mitunter wie auch beim Xelio, den es exklusiv bei Conrad gibt mit Glasdisplay, einem Cortex A8 oder A9 Prozessor mit meist 1.2 GHz getaktet. Vor kurzem noch nicht selbstverständlich ist die Tatsache, dass auch bei günstigen Tablets ein kapazitives Touchscreen Display beinhaltet ist, welches gut bedienbar ist. Zum Anderen gibt es natürlich viele hochwertige neue Tablet PC Modelle, etwas Sonys neue Experia Reihe, Tablets von Samsung, Acer und anderen. Dazwischen die günstigen, aber durchaus gut ausgestatteten Tablets von Google und Amazon.

Ins Internet kommt man mit allen Tablets, egal welcher Preisklasse. Auf jeden Fall per WLAN, spannender ist aber die Frage, wie nutze ich meinen Tablet PC mobil. Hier braucht es auf jeden Fall entweder eine im Tablet PC eingebaute Konnektivität oder eben eines Extras. Dieses Extra kommt dann in Form eines passenden Surfsticks. Günstige Tablet PC haben in der Regel nur WLAN eingebaut, hier ist ein solcher Surfstick dann zwingend notwendig, möchte man sein Tablet auch außerhalb der Reichweite des eigenen WLANs nutzen. Hier wiederum gilt es zwingend darauf zu achten, welche Surfsticks der jeweilige Hersteller als kompatibel mit dem Gerät ansieht. Diese Liste findet man meist im Handbuch, welches sich in der Regel auf dem Tablet PC finden lassen sollte. Nicht-gelistete Surfsticks können auch funktionieren, müssen aber nicht. Ideal ist es dann, wenn man ein entsprechendes Rückgaberecht hat.

Tablet PCs mit eingebautem 3G/3.5G (UMTS, HSPA+…) ode 4G (LTE)

Teurere Tablets haben oft, aber nicht zwingend, zumindest 3G schon eingebaut, 4G oder LTE ist noch recht selten zu finden. Im Zuge des Ausbaus des LTE-Netzes kann man aber sicher sein, dass zunehmend Geräte mit LTE auf den Markt drängen. Beispiele für Tablet PCs mit zumindest eingebautem 3G/UMTS sind beispielsweise das

  • Samsung Galaxy Tab 2, 10.1“
  • Medion LifeTab P9514MD , welches gar ein integriertes Quadband 3G Modul mit (HSDPA/HSUPA bietet,
  • das brandneue Acer A511 mit UMTS/3G Modul welches HSPA+ unterstützt mit bis zu 21 Mbit Download (Mini Sim Slot)
  • Samsung Galaxy Tab 2 7.0 (HSPA+)
  • Asus Transformer PAD Tf300 TG
  • Dell Latidude ST LST11 mit HSPA+ Support
  • Gigabyte S1081 Slate mit UMTS/3G und übrigens einem Windows System
  • Motorola Xoom 2 Media Tab (UMTS)

um nur einige zu nennen.

LTE Unterstützung ist wie gesagt noch selten. Die Preise für diese höherwertigen Tablets beginnen meist so bei 400 Euro, wobei hier natürlich generell auch die Ausstattung besser ist. Bei den günstigen Tablets sollte man darauf achten, dass diese als 3G-Ready gekennzeichnet sind.

Passenden Tarif auswählen und Netzabdeckung beachten

Egal ob eingebaut, oder per gesonderten Surfstick, man benötigt natürlich auch noch einen Tarif und man muss natürlich einen aussuchen, der in der eigenen Region, oder wo man das Tablet mobil gerne einsetzen möchte, auch angeboten wird. Es würde ja nichts nutzen, sich für einen LTE-Tarif zu entscheiden, wenn dieser in der eigenen Region noch nicht verfügbar ist. Große Mobilfunkanbieter bieten hierzu meist neben der Verfügbarkeitsprüfung auch Mobilfunk Abdeckungskarten an, welche ganz gut und meist sehr genau zeigen, was in der eigenen Region verfügbar ist. UMTS oder HSPA+ sollte in den meisten Regionen mittlerweile verfügbar sein.

Nachteilig bei den Mobilfunk – Tarifen ist, dass diese meist nur ein bestimmtes Datenvolumen beinhalten. Überschreitet man dies, so kann surft man zwar immer noch innerhalb seines Tarifes ohne Zusatzkosten, muss aber mit deutlich niedrigeren Geschwindigkeiten klarkommen, meist 64 Kbit für den Download, was dann doch recht langsam wird. Unbeschwertes stundenlanges Video betrachten ist also eher nicht drin. Surfen + Mails mit etwas Disziplin aber schon. Generell gilt wie immer: umso mehr man bezahlt, umso bekommt man.

Eine Alternative zu festen Tarifen ist natürlich auch die Möglichkeit sich einen Surfstick zu besorgen und dann entsprechende Tagesangebote, etwa von Discountern zu nutzen. Man bezahlt dann halt nicht ständig, sondern nur für 24 Stunden oder auch mal einen Monat, je nach Bedarf. Zudem auch eine gute Gelegenheit zu testen, wie gut der mobile Empfang in der eigenen Region denn ist.

Ein recht umfassendes Angebot an Tablets, wie auch Surfsticks und Zubehör findet man bei Conrad.de, passende Gutscheine für den Tablet PC Einkauf gibt es für meine österreichischen Leser etwa bei Gutscheinhexe.at. Auch findet man hier Gutscheine für T-Mobile, hilfreich bei der Auswahl des passenden Mobilfunktarifs und viele mehr.

Fazit: Mobil surfen mit dem Tablet PC

Was man also für das mobile Tablet Vergnügen braucht, ist:

  • Tablet PC mit 3G oder 4G eingebaut, oder
  • Tablet PC Surfstick Ready + Surfstick
  • passenden Mobilfunktarif mit der SIM-Karte
  • Netzabdeckung in der eigenen Region

Surfsticks lassen sich dabei natürlich auch mit einem Notebook oder UltraNotebook nutzen.

Mittlerweile sollte ein geeignetes Mobilfunk Angebot in den meisten Regionen in der Schweiz, Österreich und auch in Deutschland zur Verfügung stehen und bei Tablets hat man ohnehin eine sehr reichhaltige Auswahl. Unbegrenztes Surfen ohne Limits ist zwar leider die Ausnahme, mit ein wenig Selbstdisziplin bestehen aber zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bei der Kombination Tablet PC + mobilen Internet-Tarif, was neue Möglichkeiten im privaten und beruflichen Bereich ermöglicht und eine neue Freiheit, wo man arbeitet oder wo man privat das Internet und dessen Möglichkeiten nutzt.

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei HP
» Extra Aktion: 10% Gutschein auf HP 17" Notebooks: HP Notebook, HP Pavilion, HP Envy und Omen Modelle zur Auswahl bis 30. Mai (Gutschein: HPTD1XN518)
» HP Extra Aktion: 100 Euro Extra sparen bei HP Notebooks ab 999 Euro. Gutscheincode und alle Infos hier im HP Store

Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten
» Lenovo Last Chance Gelegenheit: Lenovo Last Chance Angebote mit Notebooks zu Top Preisen hier, u.a. Lenovo IdeaPad 320 und mehr mit bis zu 26% Rabatt. Top Gelegenheit gut ausgestattete Lenovo Notebooks sehr günstig zu bekommen.

Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Notebooksbilliger.de WM Special:Jede Woche 11 neue Top Angebote>
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick

Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Neue Aktion: Bitdefender 39 Euro Flat mit 5 Geräten
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» „Sicher durch den Sommer“ - Bitdefender Jahres Lizenz mit bis zu 36% Rabatt kaufen, inklusive VPN Basis-Paket.
» Top für neue PCs! Bitdefender Internet Security 2018 PC Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95

Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung
HP WM Deals - Bis zu 300 Euro sparen

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.