Erfahrungsbericht: Odys Xelio im Gebrauch

Der Odys Xelio verspricht zu einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis einen Tablet PC, den sich fast jeder leisten kann, und der trotz seines Preises funktionierendes Android Tablet PC Vergnügen verspricht. Dies ist zumindest die Erwartung, wenn man die Beschreibung zum Odys Xelio liest. Skepsis meinerseits war angesagt, denn bisher war mir noch kein Tablet PC zu einem solchen Preis begegnet, welcher wirklich vertrauenswürdig genug für mich war, denn auch 99 Euro sind ja Geld. Die Beschreibung plus die normalerweise recht guten Rückmeldungen zu Odys Geräten ließen mich dann doch beim Odys Xelio zugreifen, denn ein Zusatzgerät für die Couch war gesucht.

Gegönnt habe ich im auch gleich eine passende Micro SDHC Karte, so dass ein weniger mehr Platz zur Verfügung steht, die Erkennung klappte auch genauso einwandfrei, wie später der Anschluss des Xelio an den PC oder die Erkennung des Xelio durch Adobe Digitale Editions am PC.

Der Odys  Xelio wird gebootet

Die Bestellung selbst war unproblematisch, transparent und zügig von Conrad in 2 Tagen durchgeführt. Schon einmal ein guter Start. Also nichts wie das Paket voller Vorfreude ausgepackt, positiv: es ist solide verpackt. Der Odys Xelio ist also gut verstaut. Eine Schutztasche war auch dabei, nicht die schönste, aber auch nicht schlecht. Der Xelio lässt sich gut darin verstauen und schützt so vor Staub. Weiterhin gehören zum Lieferumfang ein Ladegerät, ein USB-Kabel zum Anschluß an den PC sowie eine Minianleitung in mehreren Sprachen, die ich natürlich nicht gelesen habe 😉 vielmehr galt es ja sofort den Tablet PC einzuschalten und loszulegen, Taste zum Einschalten war schnell gefunden, der Xelio bootet, und zeigt mir auch gleich an, dass tatsächlich Android 4.03 installiert ist. Nach ca. 45 Sekunden ist das Gerät bereit, der Akku überraschend gut aufgeladen, sodass man nicht sofort ans Aufladen gehen muss, obwohl es sich natürlich empfiehlt.

Odys Xelio: Display

Eines der größten Fragezeichen für mich war, wie wird das Display sein?  Das Gerät zeigt in den Einstellungen übrigens 800×480 an, was der Verpackung entspricht. Bezogen auf die Display – Größe absolut in Ordnung. Damit war schon einmal eine Befürchtung ausgeräumt. Klar, spiegelt das Display, aber das machen doch alle LCDs, da spielt es auch keine Rolle, wie teuer das Gerät ist. Blickwinkelabhängig? na klar, ein wenig, aber bei normaler Haltung mit ein wenig Spielraum, wird man hier kein Problem haben. Das Display hat schöne Farben, ist gut lesbar, was will man mehr.

Odys Xelio: Das Gewicht

375 Gramm bringt der Xelio auf meine Waage. Für einen Tablet PC überschaubar, manche reinen eBook Reader wiegen nicht weniger. 7“ bedeutet weniger Anzeigefläche, aber auch weniger Gewicht, was seinen Vorteil beim Surfen auf der Couch hat. Manche stören sich an alles, beispielsweise, wenn ein eBook Reader 340 Gramm wiegt, ich frage mich dann immer, wie haben diese Menschen früher ein Buch gelesen? Ich habe viele Bücher, die weitaus schwerer sind. Der Xelio liegt gut in der Hand, eine gummierte Rückseite hätte ich zwar bevorzugt, aber ich habe nie das Gefühl, dass der Xelio mir aus der Hand rutscht.

Odys Xelio: WLAN

Ohne WLAN kein Internet, ohne Internet keine neuen Apps… zumindest nicht komfortabel. Die Einrichtung des WLAN über das Einstellungs – Menü bedarf keines Genies. Sofern man sich an sein Passwort erinnert und noch weiß, wie das eigene WLAN heißt, hat man das in einer Minute erledigt. Das klappt auch sofort und die Empfangsqualität ist auch gut. Nicht gut ist unsere Internetverbindung, aber dafür kann der Xelio nichts. UMTS habe ich nicht getestet, ich bin aber zuversichtlich, dass, wenn man den richtigen Dongle hat, dies auch klappt.

Zugang zum Android Market (Google Play)

Die 2. Frage war, nach Lesen einiger Bemerkungen auf anderen Seiten, wie das mit dem Zugang zum Android Market (Google Play) sei, da AndroidPIT nicht alle Apps enthält. Vorsorglich am Vorabend schon mal den Market als APK heruntergeladen, es zeigt sich aber, dass dies nicht notwendig ist, denn Google Play ist vorhanden. Oben rechts auf die 6 Quadrate auf dem Desktop des Odys Xelio klicken, drei mal nach links wischen und da ist er 😉 also Zugang zu Google Play ist gegeben und damit der Zugang zur Welt der Android Apps.

Ein Blick auf den Desktop (Home Screen) des Xelio

Der Home Screen zeigt sich aufgeräumt. Glücklicherweise hat man bei Odys das Gerät nicht überladen mit Apps, die ich vielleicht ohnehin nicht benötige. Vorinstalliert sind vor allem: Zugang zum AndroidPit Store unter dem Namen App Center (plus versteckt dazu auch Google Play). Aldiko eine eBook Reader Software, die sehr gut ist und auch das Lesen von ePub Dateien mit DRM erlaubt. Adobe Digital Editions ist schon installiert. Ein eMail Programm, ein Browser sowie Software zum Abspielen von Videos/Musik sowie zum Anzeigen von Fotos, auch einen Dateimanager gibt es. Also alles Wesentliche für den Start, Apps kann man sich ja selber, je nach Interesse herunterladen. Zwei Apps wollten nicht, zum einen die Edeka-App, zum Anderen die Chrome Beta. Letztere konnte aber dann manuell ohne Probleme installiert werden. Einfach nach dem entsprechenden APK suchen, herunterladen, manuell installieren.

Vorinstalliert sind übrigens einige eBooks, vorwiegend von Edgar Alan Poe und auch drei Audiobooks, aber auch hier kann man sich ja leicht seine bevorzugten eBooks besorgen. Und da auch die Kindle Lese-App sich problemlos installieren lies können auch Kindle eBooks gelesen werden.

Die Tasten am Xelio

Die Tasten am Xelio machen einen recht soliden Eindruck, außer dem Ein- und Ausschalter benötigt man diese auch eher selten. Vielleicht noch die beiden Tasten oben zur Lautstärkenregelung. Rechts befinden sich noch eine „Gehe zurück“ Taste sowie eine Taste für Einstellungen und die Home-Taste. Braucht man eigentlich bei Android 4 nicht, da auch alles über die Statusbar leicht erreichbar.

Das Xelio – Feeling

Wie sieht es aus mit Arbeitsgeschwindigkeit und dem Touchscreen? Der Hammer, wie ich finde: Touchscreen ist sehr responsiv, intuitiv und die Erkennungsgenauigkeit sehr gut. Der Xelio arbeitet auch sehr flott. Ich bin nun kein Spieler, sodass sich diese Aussage auf Anwendungen bezieht, beispielsweise dem Arbeiten mit der Softmaker für Android Beta App, welche exzellent auf dem Gerät läuft. Schnell, genau – mehr braucht man eigentlich nicht zum Xelio sagen.

Apps lassen sich eigentlich immer gut bedienen. Bei Webseiten ist es manchmal klein, wie bei einem Smartphone halt, hier hilft es dann den Ausschnitt zu vergrößern, und dann trifft man auch das Kleingedruckte. Nach kurzer Zeit hat man dies im Griff.

Odys Xelio: Kamera

Macht die Kamera des Xelio sehr gute Bilder? Nein, nicht wirklich, aber Schnappschüsse kann sie und für anderes gibt es ja Digital Kameras, man kann ja nicht alles für 99 Euros erwarten. Dennoch sind die Bilder nicht wirklich schlecht und die Kamera – App lädt zum Spielen ein, einfach zu bedienen mit diversen Einstellungsmöglichkeiten, etwa zur Belichtung, Auflösung (VGA, XVGA), Panoramafunktion, und verschiedenes mehr. Videoaufnahme geht auch. Das Ganze kann man dann auch gleich per Facebook teilen, oder per Mail versenden. Spielspaß für einige Stunden, denn der Spaß steht hier im Vordergrund, für das Familienfoto nimmt man dann halt die Digitalkamera. Da habe ich persönlich keine großen Ansprüche, von daher bin ich da durchaus zufrieden mit dem Gebotenen.

Sound

Sound ist ok, mehr hätte ich auch nicht erwartet, aber immerhin versteht man alles gut. Spracherkennung ist dann wiederum etwas für den Faktor Spaß, hier empfehle ich ein Glas Rotwein und einfach loslegen. Die Spracherkennung ist eindeutig morbide, sehr häufig meint es das Wort Todesfälle zu erkennen, oder ermordet … andererseits klappen dann auch komplizierte Wörter und Sätze wiederum prima. Hat aber jetzt nur begrenzt mit dem Xelio an sich zu tun, auf jeden Fall unterhaltsam, und an manchen ist sicher mein hessischer Dialekt auch schuld…

Xelio ausgepackt, gibt es was zu tun?

Eigentlich nicht: booten und loslegen, Akku aufladen, der übrigens für mich überraschend lange durchhält, auch in Abhängigkeit davon, was man macht. Paar Apps laden… und einfach Spaß haben.

Was der Xelio nicht hat ist GPS und Bluetooth, was aber nur stört, wenn man es braucht, was bei mir nicht der Fall ist.

Fazit Odys Xelio

Im Unterschied zu einem Windows PC bietet ein Tablet PC ohne viel Aufwand, Stress oder komplizierte Einrichtung schnell Spaß. Natürlich kann er einen keinen Arbeits-PC ersetzen, aber für das eine oder andere Nützliche und vor allem viel Spaß, bequemes Surfen und mobile Kommunikation bietet ein solches Gerät sehr viel. Und dieses sehr viel macht der Odys Xelio nach meinem Geschmack sehr gut, gutes Display, flüssige Arbeitsweise, einfache Bedienung, keine Abstürze, anständige Akkulaufzeit – und das für 99 Euro. Der Odys Xelio macht mir Spaß und hat meine Erwartungen übertroffen, ich habe da nichts zu meckern, auch wenn Kamera oder Sound nur Durchschnitt sind, das Wesentliche macht er gut, auf jeden Fall kann er alles, was versprochen wird.

Nicht getestet habe ich übrigens Videoausgabe via HDMI und UMTS.

Natürlich hängt eine Beurteilung auch immer von den eigenen Erwartungen ab, mein Wunsch was ein solides, technisches einwandfreies Gerät, welche flüssig arbeitet und einem vernünftigen Bildschirm hat und gut in der Hand liegt, und das hat der Odys Xelio mehr als erfüllt. Auch nach einigen Tagen Anwendung hat sich meine positive Bewertung über den Xelio nicht geändert, Akkulaufzeit hält immer recht lange, er reagiert immer noch sehr gut und Abstürze oder größere Probleme treten gar nicht auf. Auch die Apps laufen praktisch alle ohne irgendwelche Problem. Super!

Werbung
Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Großer Acer Herbst Sale:Bis zu 200 Euro Rabatt auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr bei den Acer Herbst Angeboten bis 02.10.2018


Angebote bei HP
» HP Back To School 2018: Viele HP Notebooks, Convertibles und Drucker im Angebot


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Top Angebot: Bitdefender "The Darkest Minds Promotion" mit kostenlosem Gewinnspiel und Angebot Total Security 2019 MultiDevice nur 39,99€ statt 79,99 Euro (50% Rabatt)
» Bitdefender Sommer-Aktion Version 2019 mit 15 Euro Rabatt auf Bitdefender Antivirus Plus 2019 (3 Geräte und 1 Jahr), 30 Euro Rabatt auf Bitdefender Internet Security 2019 (3 Geräte und 1 Jahr) und 40 Euro Rabatt auf Bitdefender Total Security Multi Device 2019 (5 Geräte und 1 Jahr)
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung

Notebooksbilliger: Leistungsstarke PCs


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.