Delphi, das RAD Studio und die moderne Computer Welt

Delphi ist es eines der ältesten Entwicklungstools, besonders, wenn man auch noch die Turbo Pascal Ära dazu zählt. Ganzes Hypes sind in den fast 30 Jahren gekommen und auch wieder gegangen, aber Delphi ist immer noch da. Man denke nur an den .NET Hype, wie viel .NET findet sich aber nun wirklich in Windows 8? in Microsoft Office? und ganz wird man das Gefühl auch nicht los, dass selbst dem Hersteller .NET nicht mehr ganz so wichtig ist. Nein, der neue Hype ist HTML5 und / oder Apps für Tablets und Smartphone, wahlweise Android oder iOS also die Welt der iPad und iPhones oder ihrer Android Verwandten.

Dazu jetzt vielleicht auch noch Windows 8 Apps (?) – Ok, letzterem messe ich persönlich nicht ganz so viel Bedeutung zu, aber die Zeit wird zeigen, wie gut Windows 8 und auch die entsprechenden Surface Tablets angenommen werden.

Wo steht Delphi und das RAD Studio in dieser modernen Welt?

Wie steht Delphi oder das komplette RAD Studio Paket nun in dieser neuen und vielfältigeren Welt? Für viele ist Delphi ja (zu Unrecht) irgendeine eine alte Sprache und wird auch vorwiegend mit klassischen Desktop Programmen in Verbindung gebracht. Dies kann es natürlich immer noch perfekt und vielleicht besser wie jedes andere Tool, kennzeichnend sind hier:

  • es gibt viele Erweiterungsmöglichkeiten durch Dritthersteller von Komponenten: Charts, Eingabeelemente, Listenelemente, Grids… Sehr umfangreich als Erweiterung sind beispielsweise die TMS Komponenten, manchmal mit kleinen Schwachstellen, aber dennoch sehr viel Leistung für das Geld. Bei Grids ziehe ich allerdings die Komponenten von BergSoft (NextGrid) vor, da schneller, leichter und sehr angenehm zu programmieren. Selten, dass man hier ein Handbuch braucht.
  • die Delphi-Sprache ist sehr umfangreich und bietet alle Möglichkeiten, aber ist dennoch sehr leicht zu lernen. Man kommt als Neuling auch wesentlich leichter und schneller rein als in das Dickicht des .NET Frameworks
  • Delphi Anwendungen benötigen keine Runtime, mitunter nicht mal einen Installer, je nach Anwendung. Oft reicht die Auslieferung einer EXE aus, natürlich vielleicht auch eine Hilfedatei oder eine Reportdatei. Dies aber auch in Abhängigkeit eventuell verwendeter Drittkomponenten.
  • die IDE bietet viel Komfort und läuft mittlerweile auch recht stabil

Für klassische Windows Software ist Delphi nach wie vor eine absolute Top-Sprache und Entwicklungsumgebung.

Und was gibt es sonst im RAD Studio Paket für die moderne Computer Welt ?

Delphi XE2 war eine Revolution im Delphi Bereich, Delphi XE3, die aktuell neue Version, eher eine Evolution.

Seit Delphi XE2 ist es nun endlich auch möglich 64bit Anwendungen zu erstellen, plus der Möglichkeit Mac Anwendungen zu entwickeln. Aus einer Umgebung heraus… natürlich muss man Dinge beachten, wenn man ein Programm sowohl für die Windows als auch für die Mac Welt erstellt, aber möglich ist es. Wichtig zu wissen ist aber, dass man zwingend das FireMonkey Framework verwenden muss und nicht die klassische VCL Komponentenbasis. Und dies setzt sich dann auch bei den Drittkomponenten fort, diese müssen für FireMonkey gedacht sein. Mittlerweile gibt es hier auch immer mehr Komponenten, die Auswahl an FireMonkey Komponenten steigt.

Tipp: Wer übrigens bis zum 30.09.2012 auf Delphi XE3 aktualisiert, oder erstmals erwirbt, der bekommt einige Boni, darunter ein Tool zum Konvertieren von VCL-Anwendungen auf FireMonkey und auch das TMS Grid für FireMonkey. Dazu auch noch ein FireMonkey Premium Style. Ideal geeignetes Bonuspack also für Anwendungen, die sowohl für Windows als auch für Mac gedacht sind.

Und sonst? Windows 8, Tablets, iPad – wie sieht es da aus?

Aktuell – in Delphi XE3 – ist der iOS Support, also die Möglichkeit Anwendungen für iPad oder iPhone aus Delphi heraus zu erstellen, pausiert, da der neue Compiler von Embarcadero, welcher dafür notwendig ist, noch nicht ganz fertig ist. Die bisherige Zwischenlösung über den FPC Compiler wird nicht mehr unterstützt. In einigen Wochen sollen aber Anwender von Delphi Xe3 Zugang zum Mobile Studio haben, welches dann genau dies wieder unterstützt. Man kann also aktuell:

  • Anwendungen für Windows erstellen
  • Anwendungen für Mac
  • Vermutlich Anwendungen für Android und iOS Endgeräte (vermutlich, weil gibt es ja noch nicht, nur angekündigt)

Im RAD-Studio Paket, welches auch Delphi enthält, bekommt man dann aber auch noch zusätzlich folgende Möglichkeiten der Anwendungsentwicklung:

  • Delphi Prism – mit einer Delphi Sprache lassen sich so auch Anwendungen erstellen, die .NET nutzen
  • der HTML5 Builder erlaubt Ihnen HTML5 Anwendungen zu entwickeln, welche geeignet sind für PC, Notebook, aber auch Tablets oder Smartphones. HTML5 Applikation sind ja geräteunabhängig.
  • C++ Builder, erlaubt das Erstellen von Windows Anwendungen mit C++

Natürlich unterstützt die neueste Delphi Version auch Windows 8: Touchscreen, Windows 8 Optik, Live-Tiles und mehr. Nicht unterstützt wird aber WinRT mit Delphi XE3, was wohl technische Gründe hat, als Folge von dem, was Microsoft für andere native Entwicklungsumgebungen bereit stellt. Bei Bedarf kann man hier aber Delphi Prism nutzen.

Fazit: Delphi XE3 und RAD Studio XE3 – alles möglich

Wie man sieht, und dies sind ja nur einige Argumente, ist Delphi und verwandte Produkte keineswegs altes Eisen, sondern wurden stark modernisiert die letzten Jahre, sodass man fast alles, was heute aktuell nachgefragt ist, an Systemen und Geräten abdecken kann. Nicht ganz günstig ist der kleine Nachteil, aber dafür fallen im besten Fall auch nur Einmal-Kosten an, und nicht wie bei so manchem gepriesenen Tool zusätzliche Lizenzkosten, wenn die Anwendung am Ende verteilt wird.

Für professionelle, umfassende Anwendungsentwicklung, ist das RAD-Studio absolut empfehlenswert für alle die Software up-to-date entwickeln möchten, viel Freiraum sich wünschen und dabei flexibel bleiben möchten.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeiten Delphi XE3 und RAD Studio XE3

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit zum Embarcadero RAD Studio XE gibt es übrigens hier

oder, wer sich nur für Delphi XE3 interessiert, hier

Natürlich gibt es auch 30-Tage Testversionen für das RAD Studio XE3  Paket.

Eine eingeschränkte Version ist übrigens Delphi XE3 Starter. Wesentlich günstiger, allerdings ohne Mac Unterstützung, zudem beinhaltet die Lizenz nur die kommerzielle Nutzung bis zu einem Jahresumsatz von 1000 Euro. Für Hobby oder zum Start aber interessant.

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Großer Acer Herbst Sale:Bis zu 200 Euro Rabatt auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr bei den Acer Herbst Angeboten bis 02.10.2018


Angebote bei HP
» HP Back To School 2018: Viele HP Notebooks, Convertibles und Drucker im Angebot


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Top Angebot: Bitdefender "The Darkest Minds Promotion" mit kostenlosem Gewinnspiel und Angebot Total Security 2019 MultiDevice nur 39,99€ statt 79,99 Euro (50% Rabatt)
» Bitdefender Sommer-Aktion Version 2019 mit 15 Euro Rabatt auf Bitdefender Antivirus Plus 2019 (3 Geräte und 1 Jahr), 30 Euro Rabatt auf Bitdefender Internet Security 2019 (3 Geräte und 1 Jahr) und 40 Euro Rabatt auf Bitdefender Total Security Multi Device 2019 (5 Geräte und 1 Jahr)
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.