Smartphone Display Schäden… was tun?

© Gunnar Assmy – Fotolia.com

© Gunnar Assmy – Fotolia.com

Öfters erreichen mich Mails, wohin man sich denn wenden könnte, wenn das Display eines Tablets oder Smartphones defekt ist. Verzweiflung besteht dabei meistens, wenn das betreffende Gerät ein eher günstiges Tablet oder Smartphone ist, nicht selten mit einem Hersteller Namen, denn die meisten vor dem Kauf auch noch nie gehört hatten. Oftmals ist es dann praktisch unmöglich Ersatzteile zu besorgen, denn der Hersteller, sofern man ihn überhaupt identifizieren kann, sitzt meist in China oder zumindest in Asien. Die besten Chancen auf Ersatzteilbeschaffung hat man dann, wenn man beim Händler anfragt, bei dem man das Gerät gekauft hat oder sich in Foren bzw. bei eBay umschaut. Hierbei besteht aber immer das Risiko, gerade bei Händlern aus Fernost, ob man dann auch wirklich Originalware erhält und auch bei eventuellen Transportschäden dürfte es schwierig werden, eigene Ansprüche durchzusetzen. Wann immer möglich, sollte man daher zu den Angeboten eines Fachhändlers aus dem eigenen Land greifen, egal ob lokal ausgewählt oder auf einer Plattform wie eBay.

Bei billigen Geräten lohnt die Reparatur selten

In vielen Fällen wird man aber einfach keine Chance haben. Ein professioneller Reparaturservice wird bei einem billigen Gerät meist ohnehin nicht lohnen. Selbst wenn man selber reparieren kann und möchte, stellt sich die Frage, ob sich Kosten für Ersatzteile + Lieferkosten + eventuell noch Zollkosten überhaupt lohnen. Letztlich ist in diesem Fall der sinnvollste Weg, sich kurz zu ärgern und dann ein neues Gerät zu kaufen.

Bei teuren Smartphones kann eine professionelle Reparatur lohnen

Anders sieht es selbstverständlich bei einem teuren Markengerät aus. Bei mehreren hundert Euro für ein Top Smartphone von Samsung, Apple, HTC oder anderen kann die Reparatur durchaus lohnen, so kostet die Reparatur des Display Scheibe eines iPhone 5 beim Anbieter elipo.de z.B. nur 99 Euro, was doch um einiges günstiger sein dürfte als der Neukauf eines iPhone. Versprochen werden hier auch Original Ersatzteile und eine Reparaturdauer von nur 24 h (plus Versandzeit hin- und zurück natürlich)

Natürlich spart man Geld, wenn man in der Lage ist, den Ersatz für das beschädigte Display bzw. nötige Ersatzteile selbst zu besorgen und einzubauen. Allerdings sollte man dazu auch einiges an Geschick aufweisen können, denn der Austausch ist durchaus eine filigrane Sache. Zudem benötigt man notwendiges Zubehör wie entsprechende Mikro Schraubendreher oder auch schon mal eine Heißluftpistole, es wird schließlich gerne und häufig geklebt bei Smartphones. Ganz sicher aber immer eine ruhige Hand und Geduld. Auf YouTube findet man ohne Probleme Anleitungen zur Reparatur von Smartphones und Tablets im Überfluss. Beachten sollte aber auch immer, sofern noch relevant, die Garantiebedingungen des Herstellers. Allerdings wird man ohnehin der Regel kaum abgedeckt sein, wenn einem das Smartphone selber aus der Tasche gefallen ist.

Bei einem billigen Gerät lohnt die Reparatur meist nicht, bei einem teureren Gerät ist man auf der meist sicheren Seite, wenn man einen professionellen Service nutzt. Geschickte Hände können aber durchaus auch erfolgreich die Selbstreparatur bewerkstelligen. Trotzdem lohnt auch dann der Blick auf den Preisunterschied zwischen professioneller Reparatur und Ersatzteilkosten bei Eigenreparatur.

Der beste Weg: Display Schäden bei Smartphone und Co vorbeugen

© Gunnar Assmy – Fotolia.com

© Gunnar Assmy – Fotolia.com

So oder so: Display Schäden sind genauso ärgerlich wie andere Schäden am teuren Smartphone oder Tablet. Daher sollte man am besten immer vorbeugen, wobei die sinnvollste Kombination aus einer Display Schutzfolie und einer gut gepolsterten Handytasche besteht. Die Display Schutzfolie schützt bereits vor Kratzern, eine Handytasche ergänzt diesen, gerade beim Transport. Die Hosentasche, egal ob an der Seite oder hinten, ist ohnehin nicht gerade der beste Aufbewahrungsort für ein Smartphone, aber wenn, dann wenigstens nicht zusammen mit einem Schlüssel, der leicht das Display zerkratzen kann.

Trotz aller Vorsorge passiert es halt mal, dass so kleine Geräte schnell herunterfallen und leider sind sie auch meist sehr empfindlich. Hochwertigere Geräte mit Gorilla Glas sind hier etwas besser geschützt, zumindest gegen Kratzer, aber richtige Anhilfe verspricht hier erst Gorilla Glas 4, denn dieses soll die sensiblen Geräte und deren Display auch vor Stürzen schützen. Mit ersten Geräten damit wird aber erst irgendwann in 2015 gerechnet.

Aber sicher wird es auch in Zukunft noch viele Display geben, die eine Reparatur brauchen werden.

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Acer Halloween Angebot: Gratis Zubehör im Wert von bis zu 449 Euro beim Kauf eines ausgewählten Notebooks - von Swift bis Predator Helios Modellen
» Acer Spezialangebote:Rabatt und Extras auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr


Angebote bei HP
» HP Herbst Angebote: Attraktive Herbstangebote mit aktuellen HP Notebooks und Convertibles und vieles mehr bis 31.10.2018


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Bitdefender "Schulstart" Angebot mit bis zu 44% Rabatt
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung

Notebooksbilliger: Leistungsstarke PCs


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.