Wie finde ich den passenden Handyvertrag für mich?

In Deutschland existieren um die 140.000.000 Mobilfunkanschlüsse. Auf jeden deutschen kommen somit fast 2 Anschlüsse. Nicht wenige sind im Besitz zweier Verträge aufgrund der Dual Sim Funktion von Smartphones. So kann privates und geschäftliches voneinander getrennt werden. Telekom, Vodafone und O2 sind die drei großen Netzbetreiber in Deutschland, welche wiederum noch von vielen Partnern vertrieben werden. Dadurch entstehen unzählige Varianten von Smartphone Tarifen, wobei jeder andere Faktoren anbietet, welche einzig und allein von dem eigenen Lebensstil abhängig sind. Jemand der viel telefoniert und sich permanent im W-Lan befindet benötigt z. B. weniger Datenvolumen als jemand, der täglich mehrere Stunden mit dem Zug unterwegs ist. In diesem Artikel schauen wir uns einmal an, wie man für sich selbst das passende Handy mit Vertrag findet und worauf man noch achten sollte.

Das eigene Nutzerverhalten kennen

E-Mails mit Notebook und Smartphone

© NicoElNino – Fotolia.com

Grundlegend wichtig bei einem Vertrag ist, dass dieser LTE beherrscht. Ob der Vertrag eine Geschwindigkeit von 21,6 mbit/s oder 300 mbit/s hat, spielt erst einmal keine Rolle, da diese Angabe lediglich für den Down- bzw. Upload verantwortlich ist. LTE ist LTE. Jemand, der über das Smartphone keine Dateien von mehreren Gigabyte herunterlädt, benötigt in den seltensten Fällen eine höhere Geschwindigkeit als 21,6 mbit/s.

Viele Tarife können individuell nach dem eigenen Nutzerverhalten angepasst werden. So kann man frei bestimmen, ob man lieber mehr Datenvolumen oder mehr Freiminuten im Monat haben möchte.

Über Portale, wie Check24 z. B. können diverse Tarife miteinander verglichen werden, um so den optimalen Überblick zu bekommen. Im Anschluss kann man sich direkt zum Anbieter weiterleiten lassen.

Kleiner Tipp: Über Cashbackportale, wie Shoop (ehemals Qipu) lassen sich zudem noch einige Euros sparen, wenn man über deren Link einen Vertrag abschließt. Nicht selten bekommt man noch einmal 50€ oder mehr zurück, was gerne 2-3 Monatsraten sein können.

Auf Angebote achten

Oftmals sind die direkten Netzanbieter wie Vodafone und Telekom bedeutend teurer als Zwischenhändler, wie Preiseboerse24 und Co. Auch, wenn man kein Smartphone benötigt, sollte man diese Option bei einem Vertrag nicht ausschließen. Oftmals werden Verträge angeboten in Verbindung mit einem aktuellen oder maximal 1 Jahr alten Smartphone zu einem Preis, wo man sonst nur den reinen Datenvertrag bekommt. Verkauft man im Anschluss das Smartphone, kann man auf effektive Monatspreise von 1-5 Euro kommen bei bis zu 10GB Datenvolumen.

Auf Portalen wie MyDealz kann man sich dafür einen Preisalarm stellen, sodass man keinen Deal dahingehend verpasst, wenn man gerade auf der Suche nach einem günstigen Vertrag ist.

Werbung & Infos


Ashampoo PDF Pro – mächtiges Programm zum Bearbeiten von PDF Dokumenten zum kleinen Preis mit 71% Rabatt
mit OCR, Scan- und Konvertierungsfunktionen



Verwandte Themen: