Typhon / Lazarus – kostenlose Free Pascal IDE Entwicklungsumgebung

Pascal lernen mit kostenlosen EntwicklungsumgebungenOb der Wunsch eine Programmiersprache zu lernen und eigene Programme zu entwickeln wie zu Zeiten von MS-Dos, Turbo Pascal & Co, noch so verbreitet ist, weiß ich zwar nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass es doch den einen oder anderen gibt, der sich dafür begeistern kann.

Mittlerweile gibt es auf der einen Seiten recht zahlreiche kostenlose Entwicklungsumgebungen, teilweise etwas eingeschränkte Versionen, wie dies bei Visual Studio der Fall ist (die aber für den normalen Entwickler vollauf ausreichend sind), teilweise aber auch komplett kostenlose Entwicklungsumgebungen wie z.B. Lazarus oder das verwandte Typhon für (Free-) Pascal. Letztere präsentieren sich auch als Alternative, die die Sprache Pascal schätzen (wie ich), die aber wegen der mittlerweile hohen Kosten für eine Delphi Lizenz eben nach Alternativen schauen.

Kein Delphi, aber durchaus umfangreich

Sowohl Lazarus als auch das verwandte Typhon können natürlich mit der Komplexität und Professionalität von Delphi nicht mithalten, dies bedeutet aber nicht, dass man hiermit keine vollständigen und sehr komplexen Entwicklungsumgebungen bekommt. Mit beiden Lösungen (die ja beide auf Free Pascal und entsprechenden Compiler setzen) kann man durchaus professionelle und umfangreiche Programme entwickeln und dies nicht nur für Windows, sondern auch für Mac, Linux und andere Systeme.

Dass beide Entwicklungsumgebungen nicht ganz so komplex und funktionsreich wie Delphi sind, hat dabei durchaus auch Vorteile, denn hiermit gelingt gerade Einsteigern der erste Schritt doch wesentlich leichter. Aber auch der eher Fortgeschrittene bzw. Profi Entwickler kann davon profitieren, denn die Entwicklungsumgebungen sind deutlich stärker fokussiert, ohne mit sehr fortgeschrittenen Technologien zu belasten, die nicht jeder Anwender benötigt.

Und sie sind kostenlos, womit keine finanziellen Hürden aufgebaut werden. Beide IDEs sind dabei sehr verwandt und sieht man von eventuellen Bibliotheksabhängigen, die man beim Wechsel anpassen bzw. beachten müsste, auch voll weitgehend kompatibel.

Typhon bietet mehr vorinstallierte Komponenten

Typhon - kostenlose Free Pascal basierte  IDE

Der wesentliche Unterschied, denn man beim Vergleich und nach dem Start beider IDEs feststellt, ist das Typhon mit einer ganzen Reihe von Komponenten fix und fertig installiert kommt, während die Installationen bei Lazarus an dieser Stelle etwas weniger umfangreich sind. Die hat den Vorteil, dass ein Neueinsteiger bei Typhon sich schneller direkt auf sein Programm konzentrieren kann, statt im Internet nach passenden Komponenten zu suchen. Anwender, die vielleicht vor x Jahren schon mal mit Delphi entwickelt haben, wird das eine oder andere bekannt vorkommen, wie etwa die RXLibrary, ansonsten findet man mit den Cindy Komponenten, den beiden Extra Components Paletten und vielen mehr eine reichhaltige Auswahl, mit der man was anfangen kann. Nur die Dokumentation lässt häufig zu wünschen übrig.

Lazarus - kostenlose Free Pascal basierte  IDE

Gerade die Sache mit den Komponenten stellt sich beiden als etwas schwieriger dar als etwas bei Delphi, was einfach daran liegt, dass es recht wenig kommerzielle Anbieter Lazarus/Typhon unterstützen. D.h. man muss sich seine Komponenten etwas zusammensuchen und bekommt auch nicht immer die gleiche professionelle Qualität, was aber nicht heißt, dass man nicht genug Auswahl hat, um schöne und gut funktionierende Programme zu schreiben.

Nicht oft, aber ab und an unterstützen auch große Firmen die kostenlosen Entwicklungsumgebungen

Hier und da unterstützen auch große Firmen Lazarus, wie etwas die SAP Tochter Advantage Database, deren Delphi Komponenten sich sehr problemlos unter Lazarus und Typhon installieren lassen. Mit dem lokal Server können diese Komponenten für File-Server basierte Datenbankprogramme auch kostenlos verwendet werden, auch in kommerziellen Programmen.

Abstriche muss man hier und da im Vergleich zu Delphi machen, auch gibt es schon mal hier und da Bugs, aber im Großen und Ganzen, sind beide Systeme recht gut zur Entwicklung eigener Software und auch zum Lernen geeignet.

Typhon ist etwas umfangreicher, dafür aber auch etwas langsamer. Eher nervend ist hier die Tastaturbelegung im Editor, was man aber anpassen kann. Lazarus ist hier deutlich näher an dem, was man eigentlich gewohnt ist.

Typhon: die etwas eigene Installation

Etwas eigen – im Unterschied zu Lazarus – ist die Installation, die über ein Batch File erfolgt. Im Grunde wird hier die IDE frisch für den Anwender entsprechend des jeweiligen Systems kompiliert. Auch Lazarus kann sich selber kompilieren, aber beim Start ist die Installation die eines normalen Softwareprogramms. Bei Typhon ist die Installation nicht schwieriger, aber man sollte einen Blick auf die Installationsanweisung werfen. Das Setup Bach File sollte man auch unbedingt als Administrator ausführen.
Der sinnvollste Weg wäre einfach beides zu installieren und beides für sich zu testen. Auch wenn man sich dafür entscheidet, mit Lazarus zu entwickeln, so lohnt die Typhon Installation, da man hier eben die Komponenten hat. Diese kann man dort in Ruhe für sich testen und entdecken. Im Internet selbst sucht mann dann nur noch für die passenden Bibliotheken, die man in Lazarus installieren kann. Wird vielleicht nicht bei allen gegeben sein, aber doch bei den meisten.

Beide Systeme sind auf jeden Fall interessante und kostenlose Entwicklungssysteme, nicht nur zum Erlernen einer Programmiersprache, sondern durchaus auch zum Entwickeln komplexer, auch kommerzieller Software.

Zum Erlernen als auch zum Umsetzen einer Programmidee wird mit beiden, Lazarus und Typhon, sicherlich mancher schneller zum Ziel kommen als mit Java oder .NET Entwicklungssystemen. Beider erlauben dabei auch das Cross-Compiling von Programmen, was Lazarus sogar schon vor Delphi konnte. Spaß machen beide Entwicklungsumgebungen auf jeden Fall.

Links:

Download Lazarus
Download Typhon
Hilfe zur Installation von Typhon

Werbung

Aktuelle Top Aktionen bei Acer, HP, Lenovo, Bitdefender & Co

Angebote bei Acer
» Acer Halloween Angebot: Gratis Zubehör im Wert von bis zu 449 Euro beim Kauf eines ausgewählten Notebooks - von Swift bis Predator Helios Modellen
» Acer Spezialangebote:Rabatt und Extras auf viele Acer Notebooks, Convertibles, Gaming Notebooks und PC, Monitore und mehr


Angebote bei HP
» HP Herbst Angebote: Attraktive Herbstangebote mit aktuellen HP Notebooks und Convertibles und vieles mehr bis 31.10.2018


Angebote bei Lenovo
» Lenovo Top Wochenangebote: Heiße ThinkPad und IdeaPad Wochenangebote mit großer Auswahl und dicken Rabatten


Weitere Möglichkeiten
» Top bei Otto: Sehr gute HP Notebook Angebote, teils mit Extras wie 4 Jahre Garantie und mehr
» Mehr Aktionen in der Übersicht: Aktuelle HP Angebote und mehr auf einem Blick


Aktuelle Bitdefender Aktionen:
» Bitdefender "Schulstart" Angebot mit bis zu 44% Rabatt
» Bitdefender +1 Jahr dazu-Aktion
» Top für neue PCs! Bitdefender AntiVirus Plus Lebenslang Edition: 5 Jahre Schutz für nur für nur 89,95
Weitere aktuelle Bitdefender Angebote » Alle Bitdefender Angebote auf einem Blick

Werbung
Bitdefender: 40% Rabatt auf die neue Total Security 2019

Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.