Painter 7 Essentials ist da: Faszinierende Digitalkunst mit KI

Corel hat mit Painter 7 Essentials eine neue Version seines faszinierenden Malprogramms für Digitalkunst vorgestellt. Ich hatte das Glück, in einem Vorab-Briefing die neue Version sehen zu können, und muss sagen, dass ich sehr beeindruckt war. Ein tolles Programm, welches sowohl den privaten Künstler als auch den geschäftlichen Nutzer in der Kreativ-Branche anspricht und welches deutlich überarbeitet wurde in der neuen Version 7.

Corel Painter Essentials 7 Pinsel-Vorschau

Corel verspricht mit der neuen Version des „kleinen“ Ablegers von Painter, was man wohl als das Referenzprogramm in diesem Bereich bezeichnen kann, eine deutliche Performance-Steigerung, aber es gibt auch viele Neuerungen, die Lust auf diese neue Version machen. Auch die Benutzeroberfläche wurde deutlich sichtbar überarbeitet. Zwar waren auch die vorherigen Versionen von Painter Essentials 7 schon technisch sehr gut, aber optisch wirkten sie ein wenig altbacken. Das hat sich mit der neuen Version deutlich gebessert dank der neuen dunklen Benutzeroberfläche. Abr nicht nur im Hinblick auf die Optik, sondern funktional, z. B. mit einer verbesserten Vorschau von Tupfern und Strichen, neu gestalteten Anwendungssymbolen und atemberaubend schnellen Malwerkzeugen. Man bekommt nun beim Aufklappen eine sofortige Ansicht bei den Pinselwerkzeugen, sodass das bisherige Mouse-Over entfällt, was die Nutzung doch deutlich erleichtert.

KI verwandelt Fotos in Gemälde

Corel Painter Essentials 7  - mit KI Fotos in faszinierende Gemälde verwandeln

Dank des KI-Ansatzes in Painter 7 Essentials lassen such Fotos oder Zeichnungen unter Verwendung von Künstlicher Intelligenz kombiniert mit der Technologie „Intelligente Striche™“ in faszinierende Gemälde verwandeln. Diese neuen, auf KI beruhenden Malstile produzieren dabei wirklich unglaublich realistische digitale Kunstwerke. Zur Auswahl stehen hier Kräftiges Aquarell, Buntstifte, Bunte Tupfer, Impressionist, Glattes Acryl, Van Gogh, Aquarellporträt und Kohlezeichnung. Und um ganz individuelle Kunstwerke zu schaffen, können zusätzlich Elemente gemischt, geklont und von Hand gemalt werden.
Dies erinnert etwas an das Plugin PicToPainting, welches in PaintShop Pro enthalten ist (zumindest in der Ultimate Edition). Anders als in PicToPainting bietet die Funktion in Painter 7 Essentials aber die Möglichkeit den Verwandelungsprozess zu einem beliebigen Zeitpunkt zu stoppen. Ich muss mir aber beide Optionen noch mal im Detail anschauen. Die im Vorab-Briefing gezeigten Beispiele waren auf jeden Fall atemberaubend beeindruckend.

Wirklichkeitsgetreue Natural-Media

Corel Painter Essentials 7- Natürliche Medien

Auch Painter 7 Essentials bietet bereits eine tolle Auswahl an Natural-Media-Malwerkzeugen und -Leinwandstrukturen. Diese ahmen das Erscheinungsbild und Verhalten traditioneller Künstlermaterialien wirklichkeitsgetreu nach. Sie erlauben es, sowohl ganz neue eigene Bilder zu malen oder man kann Fotos in Gemälde umwandeln. Authentische Kreiden, Bleistifte, Pastellfarben, Ölfarben, Airbrushs, Stifte oder digitale Aquarellfarben verhalten sich dabei wie ihre analogen Vorbilder. Painter Essentials 7 umfasst zudem neue Malwerkzeuge wie dynamische Sprenkel, Tupfenschablonen und Lasurpinsel. Dynamische Sprenkel erzeugt dabei lebhafte mehrfarbige Striche. Bei Lasur wiederum wird die Deckkraft gleichmäßig entlang des Malstrichs aufgebaut, womit man Farben wunderbar mischen kann.

Für eine möglichst realistische Nutzung empfiehlt sich ein Stift-Tablet, beispielsweise von WACOM oder natürlich ein Convertible mit Stift-Support. Beides ist nicht zwingend notwendig, aber vorteilhaft für eine natürliche Nutzung.

Exklusive Painter-Medientypen

Painter 7 erlaubt es Partikel tanzen, fließen und leuchten zu lassen, womit dem Anwender sich beeindruckende Möglichkeiten eröffnen. Dem Anwender steht dafür eine ganze Bibliothek von Mustern mit mehrschichtigen Pinselstrichen sowie Sprühtechniken zur Verfügung, die jedem Kunstwerk eine ganz besondere Note verleihen können.

Wertvolle Nachzeichnungs-, Klon- und Symmetriewerkzeuge

Corel Painter Essentials 7 Interface

Mit dem Spiegelmodus lässt sich in perfekter Symmetrie zu malen. Mit dem Kaleidoskop-Werkzeug wiederum lassen sich wunderschöne Mandalas erstellen. Das Nachzeichnen und Klonen von Bildern inspiriert Kreativität und Painter 7 Essentials bietet hierfür jetzt neue Werkzeige.

Painter Essentials 7 beinhaltet eine umfassende Bibliothek von Lernwerkzeugen, mit denen Anwender ihre Digitalkunst perfektionieren können. Es ist vollständig drucksensitiv kompatibel mit Grafiktablets, sodass jeder Pinselstrich den Look und das Gefühl des Malens mit traditionellen Werkzeugen nachahmen kann. Sobald die Künstler bereit sind, ihre Kenntnisse weiter zu vertiefen, können sie direkt von Painter Essentials auf Painter 2020 upgraden für noch mehr Möglichkeiten. Painter 7 Essentials bietet aber bereits sehr viele Funktionen, dazu kostengünstig und so ein idealer Einstieg in die Welt der digitalen Zeichenkunst. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich dabei sowohl für den privaten Anwender, der einfach Spaß am Malen und Zeichnen hat, als auch für den geschäftlichen Anwender, der z. B. Zeichnungen für Cover und andere Produkte entwirft.

Painter 7 Essentials: gelungenes Update mit tollen neuen Möglichkeiten

Painter 7 Essentials ist nach meiner Meinung ein sehr gelungenes und lohnenswertes Update und damit auch ein tolles Zeichenprogramm für alle Neueinsteiger, was sich wirklich lohnt.

Beiden Systemvoraussetzungen sollte man darauf achten, dass die jeweilige Hardware 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung hat, wobei das empfohlene Minimum bei 2 GB liegt. Natürlich sollte auch der Prozessor nicht zu alt sein, es muss aber nicht zwingend die allerneuste Generation sein. Painter läuft auf 64bit Windows Systemen ab Windows 7 sowie alternativ auf MacOS (10.15, 10.14 oder 10.13 mit der neusten Revision).

Preisgestaltung und Verfügbarkeit

Painter Essentials 7 ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch und Traditionelles Chinesisch verfügbar. Es läuft unter MacOS und Windows. Der Preis von 39,99 € versteht sich inklusive MwSt.

Weitere Informationen und eine kostenlose 30-tägige Testversion zum Herunterladen finden man unter www.painterartist.com/essentials.

Unser Dank gilt der Presse-Agentur 4edition für das Informationsmaterial sowie Corel für das gelungene Vorab-Briefing.

Werbung


Ashampoo PDF Pro – mächtiges Programm zum Bearbeiten von PDF Dokumenten zum kleinen Preis mit 71% Rabatt
mit OCR, Scan- und Konvertierungsfunktionen



Verwandte Themen: