Sony Xperia 1 III – High End Smartphone für Fotoprofis

Sony Xperia 1 III mit beweglicher Zeiss-Linse

Bild: Sony

Das neue Sony Xperia 1 III ist ein High End Smartphone für Fotoprofis, welches bereits vorbestellt werden kann und ab Ende August erhältlich sein soll. Ein Smartphone, in dem Sony viel Wissen aus seinem Foto-Bereich hat einfließen lassen. Das neue Sony Xperia punkte dabei besonders mit seiner Kamera-Ausstattung und der  überdurchschnittlichen Foto-App.

Der UVP liegt dabei bei 1.299 Euro. Hier lohnt bei Interesse der tägliche Blick auf die aktuellen Preise des Sony Xperia 1 III. Bekanntermaßen bewegen sich ja die Preise von Smartphones schon nach recht kurzer Zeit nach unten.

Grundsätzlich spricht das Sony Xperia 1 III vor allem Anwender an, die gerne kreativ mit Ihrem Gerät im Bereich Foto und Video arbeiten möchten. Hier genießt man mit dem Sony ein fast echtes Kamera-Feeling inklusive einer sehr umfangreichen Foto-App mit sehr vielen Möglichkeiten und Einstell-Optionen.

Technische Eckdaten des Sony Xperia 1 III

Von den technischen Eckdaten bekommt man ein Smartphone mit einem 6.5“ OLED Display im 21:9 Format mit 120 Hz, wobei man hier einen Blick auf die Einstellungen werfen sollte. Das Display bietet eine 4K Auflösung (3.840 x 1.644 Pixel) sowie eine 100% Abdeckung des DCI-P3 Farbraums, was besonders zur Geltung kommt, wenn man Blockbuster über das Smartphone streamt. Auch der SRGB-Farbraum wird vollständig abgedeckt, wichtig wiederum wenn es um farbrealistische Fotos geht und Fotografie ist ja eines der Schwerpunkte des neuen Sony – Flaggschiffs.

Die Maße liegen bei 165 x 71 x 8,2 mm bei einem Gewicht von 187 g. Die Rückseite ist wieder aus Glas mit einer stabilisierenden Gorilla-Glass-Schicht.

Mit 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss

Für eine flotte Performance sorgt ein Qualcomm Snapdragon 888 mit integrierter Adreno-660-Grafikeinheit, dazu gibt es 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Arbeitsspeicher. Das mit Dual-SIM ausgestattete Sony Xperia 1 III unterstützt 5G, Wi-Fi 6 sowie NFC und Bluetooth 5.2, sodass man in jeder Form für die Kommunikation optimal ausgestattet ist. Weitere Features sind USB-Type-C, Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung sowie IP68, also Schutz gegen Staub und eindringendes Wasser. Features, mit denen man die anspruchsvollen Möglichkeiten des Smartphones umfangreich und flüssig nutzen kann, die man auf diesem Preisniveau aber auch erwarten darf. Besonders freuen wird sich der eine oder andere Anwender über den 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, ein Feature, welches keineswegs jedes neuere Smartphone noch zwingend bietet. Ideal, um auch mal einen klassischen Kopfhörer beispielsweise anzuschließen. Sony verspricht Soundqualität in HiFi-Qualität. Ebenso vorhanden ist ein microSD-Kartenslot zur Speicherweiterung.

Ein möglicher Schwachpunkt des neuen Sony ist der nicht übermäßig üppige 4.500 mAh Akku, sodass das Sony Xperia 1 III nicht gerade mit einer sehr langen Akkulaufzeit glänzt. Diese kann man verlängern, wenn man die Bildwiederholung auf 60 Hz setzt, falls nicht zwingend 120 Hz benötigt werden. Das Sony kann praktischerweise über die Qi-Technologie auch kabellos geladen werden.

Highlight: Kamera und die native Foto-App

Ein Highlight ist die mit kalibrierten Zeiss-Linsen bestückte Kamera. Hier kommt unter anderem eine bewegliche Linse zum Einsatz, welche mit zwei Brennweiten arbeiten kann: 70 Millimeter/f 2.3 – Blende oder 105 Millimeter/f 2.8 Blende. Neben dieser neuen Linse, die es in dieser Form bisher wohl in keinem anderen Smartphone gibt, gibt es eine

  • 12-MP-Standard-Weitwinkel-Hauptkamera mit f/1.7-Blende
  • 12-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera mit konventioneller f/2.2-Blende
  • sowie einen Tiefenschärfensensor

Schade ist, dass die Sony nur definierte Zoom-Stufen anbietet, aber eben leider keinen stufenlosen Zoom. Weitere Highlights der Kamera sind der sehr gute Autofokus sowie die Motiv-Tracking-Technologie, mit der Anwender auch bewegte Bilder im Fokus behalten kann. Hierfür sorgt künstliche Intelligenz und der Entfernungen messende 3D iToF Sensor.

Sehr gute Bildqualität auch bei schwachen Licht mit Sony Xperia 1 III

Tests bestätigen der Kamera eine sehr gute Qualität auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Besonders gelobt wird die installierte Kamera-App, die mit einer sehr gelungenen Benutzerführung und vielen Möglichkeiten bei Filtern, manuell einstellbarer Belichtungszeit und vielen mehr glänzt. Steuerungsoptionen, wie man sie sonst eher nur in professionellen Kameras findet. Natürlich wird auch das RAW-Format unterstützt und je nach Situation oder Wissen lässt sich manuell oder automatisch einstellen und Fotografieren, wobei ein Basic-Modus ideal für den Einsteiger ist.

Aber auch zur Aufnahme von hochwertigen Videos verspricht das Sony so einiges, etwa Aufnahmen in Zeitlupe mit 24, 25, 30, 60 BpS und 120 BpS und dies in 4K HDR sowie mit Windfilterung dank Frequenztrennungstechnologie.

Ein Smartphone für den kreativen Anwender

Leistung und Display sprechen auch Gamer und Medien-Nutzer an, aber Hauptzielgruppe des Sony Xperia 1 III sind sicherlich kreative Anwender aus dem anspruchsvollen Privatanwender oder auch dem professionellen Bereich. Also Anwender, bei denen Fotografie auf hohem Niveau im Vordergrund steht. Schwächen hat das Sony Xperia 1 III etwas in der Akkulaufzeit, aber ansonsten gerade eben für Anwender mit Foto- und Video-Schwerpunkt ein Smartphone, welches ganz oben auf der Auswahlliste stehen sollte und das man sich unbedingt anschauen sollte.

Wer das jetzt vorbestellt, bekommt WH-1000XM3 Noise Cancelling-Kopfhörer sowie 3 Monate JOYN PLUS+ und eine dreimonatige Gratis-Mitgliedschaft bei TIDAL kostenlos dazu. Dieses Vorbesteller-Angebot gilt bis 31. August 2021. Voraussichtlicher Erscheinungstermin ist der 27. August.

Mehr Informationen und alle technischen Details finden Interessierte auch auf der Sony Produktseite zum Sony Xperia 1 III hier.

Werbung & Infos:


Verwandte Themen: