O&O DeskInfo 1.1.1338 – neue Version, neue Funktionen

O&O hat sein praktisches kleines kostenloses Informations- und Support-Tool O&O DeskInfo auf Version O&O DeskInfo 1.1.1338 aktualisiert. Das kleine kostenlose Tool zeigt wichtige Systeminformationen wie installierte CPU, RAM, Laufwerke, Netzwerk… inklusive aktueller CPU- oder Speicherauslastung direkt auf dem Desktop an. Das kann nützlich sein im Support-Fall, aber auch wenn Gamer und andere die Leistung auf ihrem System schnell und direkt im Blick haben möchten. Ebenso ist es nützlich, wenn man Speicherfresser unkompliziert aufspüren möchte. Anwender können dabei die Anzeige nach eigenen Bedürfnissen selbst anpassen, sodass man nur die Informationen angezeigt bekommt, die man benötigt. Ebenso können aber auch optische Anpassungen wie Schriftart und Farbe zur Anzeige vorgenommen werden.

Praktisch im Support-Fall ist, dass man alle Infos einfach und unproblematisch in die Zwischenablage kopieren kann, um sie dann selber zu verarbeiten oder an beauftragte Support-Unternehmen oder Abteilungen weiterzuleiten.

O&O DeskInfo

Bild: O&O

Die neue O&O DeskInfo 1.1.1338 bietet umfangreiche Neuerungen

  • Anzeige erfolgt jetzt in einem Schiebefenster am Rand neu hinzugefügt
  • Warnungen beim Anschluss von unbekannten USB-Geräten neu hinzugefügt
  • Separate Anzeige für Wechseldatenträger neu hinzugefügt
  • Anzeige der Laufwerksaktivität für lokale und Wechsellaufwerke neu hinzugefügt
  • Pausieren der Aktivitätsverfolgung neu hinzugefügt
  • Anzeige kann optional immer im Vordergrund angezeigt werden neu hinzugefügt

Auch wurde O&O DeskInfo an die Darstellungen unter Windows 11 angepasst. Es gibt einen Bug Fix für die Darstellung bei High-DPI-Anzeigen und die Sprache wird beim Start automatisch an Systemeinstellung angepasst.

Erweitert wurde die Ausgabe für die Zwischenablage. Dazu kommt eine umfassende Überarbeitung der gesamten Benutzungsoberfläche sowie eine Restrukturierung und Erweiterung des Kontextmenüs.

Also durchaus ein größeres Update für das kleine, aber nützliche Tool.

Mit der neuen Version kann DeskInfo dank des neuen Schiebefensters am Rand (links oder rechts positionierbar) bei Bedarf ein- und ausgeblendet werden, was praktisch ist, wenn man das Tool nutzen möchte, aber nicht immer sichtbar haben möchte. Die Einstellungen selber findet man über einen Rechtsklick auf das Symbol im Tray-Bereich. Über das Menü hier kann man die Informationen in die Zwischenablage kopieren, aber auch optische Anpassungen für Farben, Schriftart, Deckkraft etc. vornehmen. Auch die Aktualisierungsrate lässt sich anpassen oder auch pausieren und einiges mehr. Wirklich sehr nett gemacht.

O&O DeskInfo: Kostenlos, keine Registration und keine Installation benötigt

O&O DeskInfo ist dabei absolut kostenlos, es wird auch keine Registrierung benötigt. Ebenso benötigt man eine Installation, das Programm kann direkt, auch portabel von einem USB-Stick oder einer externen SSD. gestartet werden.

Es ist eines von zahlreichen kleinen, aber wertvollen kostenlosen Tools, die man bei O&O findet neben den auch sehr guten kommerziellen Tools wie das bekannte O&O DiskImage (Backup-Software).

O&O DeskInfo kann man kostenlos hier bei O&O herunterladen

Werbung & Infos:

Sicher im Home Office – März Angebote Antivirus & Internet Security

» Avira Prime mit 50% Rabatt (deutscher Hersteller, aber gehört Investorengruppe aus Bahrain)
» Bitdefender Antivirus, Internet Security und Total Security mit 60% Rabatt (Rumänien, EU)
» ESET Frühlingsangebot mit: 20% Rabatt auf ESET Internet Security (Made in Slowakei, EU)
Angebot bis 30. April 2022
» F-Secure Safe mit 40% Rabatt
» F-Secure Total mit 50% Rabatt (Finnland, EU) plus eventuelle Restlaufzeit eines anderen Abos angerechnet
» G Data mit 30% Rabatt aktuell (Deutschland, EU)



Verwandte Themen: