MacBook Air 13 2022 – mehr Tempo und neues Design

MacBook Air 2022

Bild: © Apple (Pressebild)

Das MacBook Air 13 allgemein und so auch das neue MacBook Air 13 2022 gilt als Einstiegsmodell in der Apple Notebook Welt. Letzteres ist natürlich relativ bei Preisen ab gut 1.374 Euro (Stand Ende Juli 2022), aber Premium Notebooks kosten halt auch einfach etwas mehr. Und oft macht sich das auch bezahlt.

MacBooks allgemein sind eine hochwertige Alternative zur Windows Welt und neben der Hardware hat das zugrundliegende Betriebssystem auch durchaus seinen Charme und seine Vorteile.

MacBook Air 13 2022: neues Design, leichter und etwas größer

Das neue MacBook Air 13 2022 besticht zunächst durch sein neues Design und einem etwas größerem Display (13.6 statt 13.3“), wobei es zum einen ein noch etwas dünneres und leichteres Gehäuse hat, zudem aber auch mit Mitternachtblau und Polarstern zwei zusätzlichen Farbvarianten (insgesamt 4 Farben verfügbar) zwei durchaus attraktive Farben anbietet, die alle ansprechen werden, die neben der Hardware auch den nicht zu unterschätzenden Lifestyle-Charakter eines MacBooks schätzen. Ein bisschen Prestige spielt beim Kauf der Edel-Notebooks für viele sicher auch eine Rolle. Selbstverständlich bekommt man auch in der Einstiegsvariante ein bereits sehr hochwertiges Aluminiumgehäuse (100 % recyceltem Aluminium). Das 13.6“ Notebook wiegt dabei nur 1.24 Kg und ist nur 1,13 cm hoch bzw. dick. Ein sehr leichtes Notebook, ideal für den mobilen Einsatz, indem aber auch jede Menge Qualität steckt.

Schneller mit M2 Prozessor

Hardware-Fans freuen sich über den neuen M2 Prozessor mit 8 Kernen (4x Performance, 4x Effizienz) sowie 8-Core GPU und 16 Core Neural Engine, der, so Apple, 1.4x schneller als ein Modell mit M1 Chip ist und 15x schneller als das Intel-basierte Modell. Dies kann ich selber jetzt nicht nachprüfen, aber bereits den M1 Chips wurden hervorragende Performance Werte bescheinigt, von daher wird man auf jeden Fall ein sehr schnelles Notebook bekommen.

Dieses ist zudem sehr ausdauernd, Apple selber gibt eine Laufzeit von bis zu 18 Stunden an bzw. 15 Stunden, wenn man diese drahtlos surfen würde Auch wenn solche Idealwerte in der Praxis nicht immer erreicht werden, so wird man aber sicher doch länger als einen Arbeitstag das neue MacBook Air 13 2022 nutzen können. Verbaut ist ein nicht austauschbarer 52.6 Wh Akku, also etwas kleiner als im Pro-Modell. Dank des 67W USB‑C Power Adapters sollte auch das Aufladen recht zügig gehen.

Highlight: das exzellente Display

Ein Highlight vieler Apple Geräte sind die hervorragenden Displays. Das neue MacBook Air 13 bietet hier ein 13.6“ Liquid Retina Display mit immerhin 500 Nits Helligkeit und einem großen P3 Farbraum. Die Auflösung liegt bei 2560 x 1664 Pixel. In Kombination mit der True Tone Technologie wird man hier ein exzellentes hochauflösende Display mit sehr realistischen und natürlichen Farben erhalten. Über den Thunderbolt Port kann zusätzlich ein externes Display mit einer Auflösung von bis zu 6K angeschlossen werden, ideal für alle, die das MacBook für aufwändige Video- oder Grafikprozesse nutzen möchten. Hierbei von Vorteil ist, das neue M2-Chip jetzt Hardware-Unterstützung für die Wiedergabe und das Speichern (Encoding) von Video anbietet.

Leistung plus eine schnelle Hardware in einem hochwertigen schönen Gehäuse wären alleine schon Argumente, aber das MacBook hat noch mehr zu bieten.

Guter Klang, schnelles Netz, schnelle (aber weniger) Ports

So zum Beispiel einen vergleichsweisen guten Klang. Hierfür ist ein 4‑Lautsprecher-System zuständig. Dieser bietet Unterstützung für 3D Audio bei Wiedergabe von Musik oder Video mit Dolby Atmos und 3D Audio mit dynamischem Head Tracking beim Hören mit AirPods und Co. Seht nett: es gibt auch einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss.

Schnell ans Netz ist man mit der 802.11ax WLAN 6 angebunden, sodass es auch im Bereich Datenübertragung keine Limitierungen gibt, schnelles Internet vorausgesetzt.

Das neue MacBook Air arbeitet sehr leise, da es nur einen Kühlkörper hat. Viele schätzen einen lautlosen Betrieb, allerdings kann dies bei intensiverer Belastung und vielleicht an warmen Tagen zu einem schnelleren Leistungsabfall führen im Vergleich zu einer Variante mit aktivem Lüftersystem. Man kann halt nicht immer alles haben.

Die Port-Belegung ist im Vergleich zu vielen anderen Notebooks technisch zwar gut mit 2x USB 4 Type-C mit DisplayPort, aber in der Anzahl eben auch etwas mager. Zusätzlich gibt es eben nur den Kopfhörer-Anschluss.

Gut fallen im MacBook Tastatur (mit Beleuchtung) und das Touchpad aus, sehr angenehme und hochwertige Eingabemöglichkeiten, die zu einer längeren Nutzung einladen. Auch ein Fingerabdruckleser ist vorhanden.

Das MacBook Air 13 2022 kommt in verschiedenen Ausstattungsvarianten, ufrüsten nicht inklusive:

  • 8, 16 oder 24 GB Arbeitsspeicher
  • 256, 512, 1.000 und 2000 GB Arbeitsspeicher

Apple lässt sich hierbei die jeweils größeren Ausbaustufen gut bezahlen. Trotzdem sollte man gut den eigenen Bedarf einschätzen, denn Aufrüsten ist nicht möglich. Vielleicht der einzige Nachteil des MacBook Air Notebooks. Zwar gibt es durchaus auch Windows Notebooks mit diesem Nachteil, aber es gibt eben auch genug Modelle, wo man mehr Freiheit hat. Aber nicht selten nimmt auch hier in der Premium-Klasse diese Freiheit ab. Wie auch immer, man sollte sich dessen bewusst sein und vor daher von vornherein ein Modell wählen, welches den benötigten Anforderungen entspricht.

Als Betriebssystem kommt macOS Monterey zum Einsatz. Passend dazu empfiehlt sich Parallels Desktop, um auch weiterhin benötigte Windows Programme auf dem Mac ausführen zu können.

MacBook Air 13 2022: Sehr schönes und gutes Notebook mit bekannten Kritikpunkten

Schaut man sich das neue MacBook Air an, so bekommt man hier ein schnelles, schönes, leises Notebook mit qualitativ hochwertigen Komponenten und einem exzellenten Display. Also ein Notebook wie man es sich wünscht. Ausbaufähigkeit und Schnäppchenpreis gehören allerdings nicht zu den Merkmalen, wobei der Preis auch im Hinblick auf die Qualität, die man bekommt zu bewerten ist.

 

Werbung & Infos:

sevDesk Angebot – bis zu 12 Monate gratis

Mit dem aktuellen sevDesk Angebot bis zu 12 Monate gratis sichern. Rechnungswesen, Buchhaltung und Warenwirtschaft mit der umfangreichen Online Software sevDesk jetzt mit bis zu 12 Monaten gratis, je nach gewählter Laufzeit



Verwandte Themen: