Google Pixel Tablet mit Lautsprecher Ladedock

Tablet PCs gibt es viele, aber das Google Pixel Tablet bietet mit seinem Ladedock mit Lautsprecher eine interessante Besonderheit. Diese mag für den einen oder anderen Anwender durchaus spannend genug sein, um sich trotz vielfältiger Konkurrenz im Tablet-Bereich sich für das Pixel Tablet zu entscheiden. Mit einem Preis für das Pixel von aktuell ab etwa 669 Euro bewegt man sich aber in Preisregionen, wo sicherlich der genauere Blick empfehlenswert ist.

Google Pixel Tablet  mit 11“ LCD-Display und Google Tensor 2 Prozessor

Google Pixel Tablet 2023

Bild: Google

Technisch bietet das 11“ Tablet mit einem Gewicht von 493 g ein LCD-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1.600 Pixel mit überschaubaren 60 Hz im günstigen Seitenverhältnis von 16:10. Die Helligkeit von 500 Nits reicht dabei auch für den Außenbereich. Der Touchscreen bietet dazu eine Anti-Schmutz-Beschichtung. Obwohl es sich nicht um ein OLED-Display handelt, was andere Anbieter in diesem Preisbereich oft bieten, wird dem Pixel Tablet allgemein eine gute Bildqualität bescheinigt.

Als Prozessor kommt wieder ein Google Tensor 2 Prozessor zum Einsatz. Auf den ersten Blick bleibt man bei der eingesetzten Architektur gegenüber der Konkurrenz etwas zurück, was durch die KI-Entwicklungen von Google aber teilweise ausgeglichen wird, sodass man hier doch ein recht flottes Tablet in den Händen halten wird, welches flüssig genutzt werden kann. Beim Datenspeicher sind 8 GB vom Typ LPDDR5-RAM verbaut, beim Massenspeicher gibt es wahlweise 128 oder 256 GB vom Typ UFS 3.1.

Für den Heimbereich gedacht

Das Google Pixel Tablet ist eher für den Heimbereich angedacht, mobile Funkstandards findet man also nicht. Dafür aber schnelles Wi-Fi 6 (2 × 2 MIMO) sowie Bluetooth® v5.2,  sodass auch schnelle Internet-Anbindungen erfolgreich mit dem Pixel Tablet genutzt werden können.

Das Pixel Tablet bietet eine 8 MP Kamera vorne und eine 8 MP Kamera hinten, jeweils mit 1,12 μm Pixelgröße und mit Blende: ƒ/2.0. Dies wird ausreichen für alltägliche Schnappschüsse aller Art, aber eher nicht für anspruchsvolle Fotografie, wofür man ein Tablet aber auch eher selten verwendet. Ein Autofokus ist nicht vorhanden.

Mit Fingerabdruckleser

Die weitere technische Ausstattung umfasst einen Fingerabdruckleser, welcher in der Ein-Aus-Taste integriert ist, einen USB Typ-C® 3.2 Gen. Anschluss sowie einen 4-poligen Zubehöranschluss zum Laden, Übertragen von Daten und zur Audioausgabe.

Das Pixel bietet vier eingebaute Lautsprecher sowie 3 Mikrofone für Anrufe, Aufzeichnungen und Google Assistant. Die meisten Testberichte sprechen dem Pixel Tablet einen recht guten Klang zu.

Google hat einen 7.000 mAh Akku verbaut und gibt eine Videowiedergabe von bis zu 12 Stunden  an. In der Praxis meist je nach Nutzung. Geladen wird das Tablet wahlweise über USB-C, wobei aber kein Ladegerät hierfür enthalten ist oder über das Ladedock. Bedies jeweils mit 15 Watt, sodass es bei leerem Akku schon etwas dauern kann bis das Tablet wieder voll geladen ist.

Lautsprecher-Ladedock als besonderes Features

Das Ladedock mit Lautsprecher stellt die eigentliche Besonderheit des Pixel dar. Dockt man das Tablet über einen soliden Magnetverschluss an, so hat man automatisch alle Hub – Funktionen zur Verfügung inklusive derer zur Steuerung eines Smart Homes. Man bekommt hier dank schnelleren Prozessors und größeren Display quasi einen besseren Nest Hub, mit der von Beleuchtung bis Klimaanlage alles gesteuert werden kann, auch per Sprache. Natürlich kann man auch Fotos und Videos anschauen und dank des eingebauten Lautsprechers auch zur Musikwiedergabe und mehr, womit auch ein Smart Display erhält. Der Ladedock ist allerdings nicht eigenständig nutzbar.

Positiv ist die Software, so bietet das Pixel eine Mehrbenutzerkonten-Steuerung mit individueller Einstellung und nicht zuletzt 5 Jahre Android-Sicherheits-Updates inklusive.

Verfügbar ist das Pixel Tablet in Porcelain und Hazel, also einem sanften Weiß und Grün. Das Tablet ist an sich aus Aluminium, ist aber mit einer Soft-Touch-Oberfläche überzogen, der manche Tester keine besonders gute Kratzfestigkeit bescheinigen. Im Unterschied zu manch anderen Tablets hat das Pixel Tablet recht dicke Display-Ränder, also nicht unbedingt ein besonders smartes Design, allerdings sind diese Ränder oft praktisch beim Halten im Alltag. Mitunter gehen Design und Haptik ja auch nicht Hand in Hand.

Zusätzliche Lautsprecherdocks bekommt man für 149 Euro, eine Hülle mit Standfuß von Google für gut 100 Euro.

Google Pixel Tablet: gutes, aber etwas teures Tablet, vor allem durch das Ladedock interessant

Insgesamt ist das Google Pixel Tablet sicherlich ein gutes Tablet, welches flüssig läuft und ein ordentliches Display sowie Lautsprecher hat. Allerdings bekommt man diese Qualität  und Leistung anderswo oft auch günstiger, sodass das Pixel Tablet 7, zumindest zum aktuellen Preis, vor allem dann interessant ist, wenn man die Möglichkeiten des Lautsprecherdocks nutzen möchte.

Auch lesenswert: Google Pixel 7a – viele gute Gründe sprechen dafür

Werbung & Infos:

Aktuelles Bitdefender Angebot


Sicher im Home Office –  Angebote Antivirus & Internet Security

» Avira Prime mit 65% Rabatt 
» Bitdefender Antivirus, Internet Security und Total Security mit bis zu 62% Rabatt



Verwandte Themen: