Avira entwickelt neuen, sicheren Browser

Avira hat auf seinem Blog die Entwicklung eines neuen eigenen Browsers bekannt gegeben, der das Surfen im Netz für Anwender sicherer und einfacher machen soll. Avira ist einer bekanntesten Hersteller von Internet Security Lösungen, die, dies zeigen Tests zu den besten auf dem Markt gehören mit sehr guten Erkennungsraten. Motivation für das Avira Team ist, das Internet Browser zu den am häufigsten genutzten Programmen gehören, über den viele, teils auch sensible Aktionen ausgeführt werden. Gleichzeitig wird das Zusammenspiel, vom Router bis zur aufgerufenen Webseite, die wiederum teils sehr komplexen Code heute enthalten kann, immer komplexer, aber die Gefahren durch diverse Schadsoftware nicht weniger, sondern stetig mehr.

Avira möchte nun mit seinem neuen Browser einen Beitrag leisten diese Gefahren zu senken, wobei man natürlich auf sein ganzes Know-How als Entwickler von Internet Security Lösungen zugreifen kann. Eigentlich habe ich mich immer gefragt, warum Browser eher von „allgemeinen“ Unternehmen entwickelt werden und nicht primär von Unternehmen, die sich auf Internet Sicherheit spezialisiert haben und die ja auch meist riesige Datenbanken mit den gefährlichen Plätzen des Internets haben. Von daher auf jeden Fall eine interessante Sache.

Browser für sicherheitsbewußte

Der Avira Browser soll, so der Blogeintrag, sich besonders auf alle sicherheitsbewussten Anwender konzentrieren. Diesem soll ein schneller und sicherer Browser zur Verfügung gestellt werden, der auch über einen Autopiloten verfügen soll, der auf Basis der Avira Kenntnisse und Datenbanken sicherheitsrelevante Einstellungen automatisch vornimmt. Erfahrene Benutzer sollten diese Einstellungen aber auch individuell konfigurieren können.

Zusammengefasst: der Avira Browser soll sich auf Sicherheitsfeatures konzentrieren und dem eher unerfahren Benutzer die richtige Konfiguration per Autopilot erleichtern, ohne dass erfahrene Benutzer sich damit beschränken müssen. Der Browser will sich auf sicherheitsrelevante Add-ins konzentrieren, dennoch soll die Installation von Add-ons möglich sein.

Der Avira Browser basiert auf Chromium (Open-Source) und soll für verschiedene Systeme, darunter natürlich auch Windows dann verfügbar sein.

Weitere Informationen sollen folgen. Interessierte können den Browser auch schon testen, dies setzt aber die Anmeldung und Akzeptanz beim Avira Betaprogramm voraus.

Würde ich auf jeden Fall testen, klingt vielversprechend.

Quelle: Avira’s Secure Browser (Avira Blog)

Tipp: obwohl theoretisch (zumindest nach meinen Infos) abgelaufen, kann man die sehr gute und sehr empfehlenswerte Internet Security Software Avira AntiVirus Pro noch immer auf dieser Aktionsseite mit 50% Rabatt kaufen (ab Euro 17,47 bei einem Jahr).

Werbung


Ashampoo Backup Pro – zuverlässige, einfach zu nutzende Backup Software zum kleinen Preis mit 40% Rabatt


Werbung


Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.