So fügt man PDF-Dateien zusammen

Daten und Dokumente SicherungArbeiten Sie nicht so oft mit PDF-Dateien und sind jetzt in die Situation gekommen, zwei oder mehr PDFs zu einer einzigen Datei zusammen fügen zu müssen? Wir haben gute Nachrichten für Sie: Sie brauchen weder besondere Kenntnisse noch müssen Sie Geld für diesen Dienst bezahlen. Es gibt heute zahlreiche Online-Anbieter, welche ein Zusammenfügen mit nur einigen Mausklicks möglich machen!

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um PDFs zusammenzufügen, ist die Nutzung Adobes eigener Online-Tools. Die Plattform ist nicht nur sehr einfach gestaltet, sondern bietet zudem auch noch eine Vielzahl anderer Funktionen wie etwa die der Umwandlung von PDF-Files in andere Dateitypen (wie etwa PDF zu Word), sowie Funktionen wie das digitale Signieren oder Ausfüllen von Formularen.

Um zwei oder mehr PDF-Dateien zusammenzufügen, müssen Sie nichts weiter tun, als in den Online-Tools den Unterpunkt „Dateien kombinieren“ auswählen. Dann erscheint ein großer Button, der sie auffordert, die gewünschten Dateien auszuwählen. Hier müssen Sie nun einfach nur auswählen, welche Dateien sie zusammenfügen wollen. Der einfachste Weg ist, per STRG+Mausklick aus den Ordnern die gewünschten PDFs auszuwählen.

Je nach Internetgeschwindigkeit und der Größe der Dateien, kann der Upload manchmal einige Momente bzw. sogar einige Minuten dauern. Sind die Dateien einmal hochgeladen, müssen Sie jetzt die Reihenfolge der Daten an Ihre Bedürfnisse anpassen. Nutzen Sie Drag + Drop, um die Liste zu bearbeiten, außerdem können Sie mit einem einfachen Klick auf das Papierkorb-Icon die einzelnen Dateien löschen, falls Sie irrtümlich zusätzliche Daten hochgeladen haben. Neben dem blauen Schriftzug „Daten kombinieren“ gibt es zudem ein Dateisymbol mit einem Plus. Hier können Sie weitere Daten hochladen.

Ist die Liste vollständig und in die richtige Reihenfolge gebracht? Dann klicken Sie jetzt auf „Zusammenführen“! Daraufhin erscheint ein Symbol, welches besagt „Einen Moment bitte“. In der Regel dauert es aber nur einige Sekunden, bis die Datei fertig ist. Als Nächstes erscheint ein Fenster, das eine Vorschau auf das fertige Dokument bietet und zum anderen ein Interface, welches Sie auffordert, sich entweder per Adobe-Account, Facebook-Account oder per Google-Account anzumelden. Erst nach der Anmeldung können Sie die fertige Datei schließlich herunterladen.

Wenn Sie regelmäßig mit PDFs arbeiten, lohnt sich eventuell auch der Erwerb der kostenpflichtigen Software Acrobat Pro DC. Diese bietet viele weitere Funktionen, die sich besonders an Profis richten.

Neben Adobes eigenen Online-Tools gibt es auch unzählige andere Anbieter, welche das Zusammenfügen von PDF-Dateien ermöglichen. Beachten Sie aber, dass diese in der Regel sogenannte „Fremium“-Dienste sind. Basisfunktionen wie etwa das Zusammenfügen ohne Reihenfolge, das Zusammenfügen von 2 oder 3 Daten oder das Bearbeiten von kleinen Daten sind oft kostenlos, während andere umfangreichere Dienste ein kostenpflichtiges Abo oder zumindest den Abschluss eines Probezeitraums erfordern.

Leider gibt es auch Anbieter, die den Dienst zuerst als kostenlos erscheinen lassen, nur um dann nach dem Zusammenfügen der Daten beim Download ein Abo zu fordern. Diese unseriöse Vorgehensweisen können Sie mit der Nutzung von Adobes Online-Tools vermeiden. Außerdem können Sie sich bei Adobe sicher sein, dass ihre persönlichen Dokumente nicht zu betrügerischen Zwecken genutzt werden. Dies ist deshalb wichtig, weil die Online-Dienste auf den Upload der eigenen Daten basieren und diese dem Anbieter zur Verfügung gestellt werden.

Werbung & Infos:

sevDesk Angebot – bis zu 12 Monate gratis

Mit dem aktuellen sevDesk Angebot bis zu 12 Monate gratis sichern. Rechnungswesen, Buchhaltung und Warenwirtschaft mit der umfangreichen Online Software sevDesk jetzt mit bis zu 12 Monaten gratis, je nach gewählter Laufzeit



Verwandte Themen: