Sonys S1 und S2 Tablet PCs – ungewöhnliches, innovatives (?) Design

Mit den beiden Tablet PCs Sony S1 und Sony S2 bringt Sony gleich zwei Tablet PCs auf den Markt.

Quelle: Pressezentrum Sony – http://presscentre.sony.eu/default.aspx

Das Sony S1 hat dabei einen 9.4“ Bildschirm, das S2 gleich 2 5.5“ Bildschirme, die sich für einen einfachen Transport zusammenklappen lassen. Das neue Design soll es ermöglichen die beiden Hälften zu einem großen Bildschirm mit mehreren Funktionsbereichen zu kombinieren. So soll man z. B. auf einem Bildschirm ein Video wiedergegeben können, während auf dem anderen Bildschirm Bedienelemente anzeigt werden. Oder man nutzt Bildschirm 1 zum Anzeigen von Mails, Bildschirm 2 kann eine Tastatur einblenden.

Beide Geräte sind optisch definitiv ein Hingucker, nicht nur wegen des aufklappbaren Bildschirmes. Diese sollen einen sehr gute Auflösung haben, kontrastreich mit überzeugender Farbdarstellung. Sonys S1 soll einen leicht verlagerten Schwerpunkt haben, welches diesem Gerät eine besondere Handlichkeit und Leichtigkeit für eine angenehme Bedienung über mehrere Stunden verleihen soll.

Als Betriebssystem kommt Android 3.0 zum Einsatz. Sony hat aber einige Details angepasst, z.B. eine spezielle Quick View Funktion für den eingebauten Browser, der zur schnelleren Darstellung von Inhalten sorgen soll, auch Flash und Adobe Air werden unterstützt.

Die Tablets sind WiFi und WLAN fähig. Sony verspricht aber nicht nur, dass man damit im Internet surfen kann, Emails versenden kann, sondern auch rund um die Uhr mobilen Zugriff auf digitale Inhalte, wie Videos, Spiele und Bücher über Netzwerkservices von Sony hat.

Für die Geschwindigkeit sorgt ein Dual-Core-Prozessor von Nvidia. Zwei Kameras sind – wie bei den meisten Tablet PCs auch eingebaut, ein HDMI Ausgang soll aber fehlen.

Sony verspricht Geräte, welches sehr schnell sein sollen und intuitiv bedienbar. Zudem sollen die Geräte auch zur Steuerung von Home Entertainment-Geräte verwendet werden können, z.B. als Universalfernbedienung oder zur Wiedergabe der Inhalte auf TV Geräten.

Beide Geräte sollen ab dem Herbst zur Verfügung stehen, auf der Webseite von Sony findet man einige Videos zu den Geräten. Preise sind aber noch nicht bekannt.

Insbesondere Sonys S2 ist natürlich schon interessant (oder ungewöhnlich). Die Frage bleibt aber, ob dieses Designkonzept auch wirklich praxistauglich ist und ob es auch geeignete Apps dafür geben wird, die die Möglichkeiten dann auch wirklich nutzen werden.


Verwandte Themen: