Linux-Distribution Manjaro 18.1 verfügbar, jetzt auch mit SoftMaker FreeOffice

Die neue Linux-Distribution Manjaro 18.1 ist ab sofort verfügbar. Spannend wird dies, basierend auf dem Schwerpunkt meiner Seite, vor allem dadurch, dass SoftMaker FreeOffice 2018 jetzt bei der Distribution mit dabei ist. Bisher war immer LibreOffice der Standard, jetzt haben Anwender die Wahl, welche Office Version installiert werden soll. Natürlich kann man aber auch beide installieren.

Die Linux-Distribution Manjaro basiert auf Arch Linux und bietet in der neuen Version 18.1 zahlreiche Verbesserungen, insbesondere im Hinblick auf Office-Anwendung und Paketverwaltung.

Standardmäßige FlatPak- und Snap-Unterstützung mittels bauh

Eine maßgebliche Neuerung der aktuellen Version von Manjaro ist die standardmäßige Unterstützung von FlatPak- und Snap-Paketen mittels der grafischen Paketverwaltung „bauh“, die Anwender mit Linux Kenntnissen eventuell unter dem Namen „fpakman“ bekannt sein dürfte.

Verbesserte Desktopintegration

Alle drei Desktopvarianten von Manjaro – Xfce, KDE und Gnome – wurden erheblich verbessert und bieten Neuerungen, die dafür sorgen, dass Desktop und Betriebssystem ideal harmonieren – darunter das neue „Matcha“-Theme der Xfce-Edition, das komplett neu erstellte Benachrichtigungssystem der KDE-Variante und neue Buttons für die Gnome-Version. Zum Einsatz kommen dabei Xfce 4.14, KDE Plasma 5.16 und Gnome 3.32.

Manjaro inklusive SoftMaker FreeOffice 2018

SoftMaker FreeOffice 2018 unter Linux Manjaro installieren

Das kostenlose Office-Paket ist neben seiner umfangreichen und einfach zu nutzenenden Funktionalität auch interessant für alle Anwender, die Wert auf eine hervorragende Kompatibilität mit Microsoft Office legen. FreeOffice 2018 unterstützt die Microsoft-Dateiformate DOCX, XLSX und PPTX nativ und wurde auf vielfachen Wunsch aus der Community hin um die Unterstützung der „alten“ Microsoft-Formate DOC, XLS und PPT sowie des offenen Dokumentformats OpenDocument Text erweitert.

SoftMaker FreeOffice bietet wie die kommerzielle Variante der Office Software die Option zwischen einer klassischen Menüsteuerung und einer Ribbon-Oberfläche zu wählen. Letzteres mag Microsoft Office Anwendern den Umstieg erleichtern, wobei ich persönlich der Meinung bin, dass die Umsetzung in SoftMakers Office Software deutlich besser gelungen ist.

SoftMaker FreeOffice TextMaker unter Linux

SoftMaker FreeOffice für Linux kann wie die Windows und Mac-Version ohne zeitliche Beschränkung sowohl privat als auch geschäftlich genutzt werden. SoftMaker stellt das Officepaket bereits seit 2012 für Linux zur Verfügung und bietet seither regelmäßig Updates und Funktionsverbesserungen, von denen zukünftig auch alle Manjaro-Nutzer profitieren

Manjaro und FreeOffice herunterladen

Manjaro 18.1 Juhraya steht ab sofort unter manjaro.org zum Download bereit. Während des Setups kann FreeOffice komfortabel mit installiert werden.

Für Nutzer von Windows, macOS und anderen Linux-Distributionen steht das kostenlose Officepaket FreeOffice unter www.freeoffice.com zum Download bereit. Das Paket kann dauerhaft benutzt werden, sowohl im Privatbereich als auch geschäftlich.

Screenshot & Quelle: SoftMaker Software GmbH

Werbung

Back To School Software Angebote


WebSite X5 Pro 30% Rabatt
WebSite X5 Evo 30% Rabatt

eM Client 20% Rabatt mit Gutschein BACKTOSCHOOL20 (professionelle E-Mail-Software)

Movavi Video Editor 30% Rabatt mit Gutschein PTNAFF300930

Nero Platinum Suite 50% Rabatt mit Gutschein NEROBACKTOSCHOOL
Werbung




Verwandte Themen:


Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.